PlayStation 5 – Nicht genug Konsolen zum Launch?

Insidern zufolge könnte Sony zum Release der PlayStation 5 weniger Konsolen produzieren.

  • von Felix Weyers am 17.04.2020, 11:50 Uhr
DualSense PlayStation 5-Controller

Laut einem Bericht des Wirtschaftsmagazins Bloomberg wird Sony weniger PlayStation 5-Konsolen produzieren als zunächst angenommen. Hier erfahrt ihr die Hintergründe.

Warum produziert Sony weniger PlayStation 5-Konsolen?

Grund für eine geringere Stückzahl sind teure Hardware-Komponenten, die zu einem höheren Verkaufspreis und damit zu einer geringeren Nachfrage führen können.

Entwickler schätzten den Preis der Konsole auf 499 bis 549 US-Dollar (459 bis 505 Euro), dieser könnte sich jedoch ändern. Laut dem Bericht sollen nur fünf bis sechs Millionen Konsolen bis zum März 2021 produziert werden.

Jetzt Marvel's Avengers vorbestellen!
Marvel's Avengers (kostenloses Upgrade auf PS5) [PlayStation 4]
Marvel's Avengers (kostenloses Upgrade auf PS5) [PlayStation 4]
€ 41.99

Zum Launch der PlayStation 4 (jetzt bei MediaMarkt kaufen!) gingen im ersten Halbjahr 7,5 Millionen Konsolen zu einem Verkaufspreis von knapp 400 Euro über die Ladentheke. Bislang handelt es sich bei diesen Angaben von Bloomberg lediglich um Prognosen. Eine offizielle Bestätigung der Zahlen seitens Sony gibt es bisher nicht.

Neben den höheren Produktionskosten sei die aktuelle globale Krisensituation allerdings kein Grund für die geringere Stückzahl der Konsolen. Lediglich Sonys Marketing-Pläne seien dem Bericht zufolge davon beeinflusst, was unter anderem zur überraschenden Enthüllung des PlayStation 5-Controllers geführt habe.

PlayStation 5-Preis doch günstiger als gedacht?

Sony peilt weiterhin einen Release der neuen Konsole zum Weihnachtsgeschäft 2020 an. Eine Verschiebung gilt als sehr unwahrscheinlich, zumal Konkurrent Microsoft mit seiner Xbox Series X ebenfalls an diesem Zeitraum festhält.

Aufgrund der gesunkenen Kaufkraft durch die aktuelle globale Krise könnten sich Sony und Microsoft gezwungen sehen, ihre Next-Gen-Konsolen zu einem niedrigeren Preis als von Entwicklern erwartet anzubieten. Analyst Damian Thong rechnet demnach mit einem Verkaufspreis von 450 US Dollar (414 Euro) für beide Konsolen.

Wird auch die PlayStation 4 Pro günstiger?

Durch die geringere Stückzahl der PlayStation 5 plane Sony dem Bericht zufolge, die Preise für PlayStation 4 und PlayStation 4 Pro im Release-Zeitraum der PS5 zu senken, um neue Nutzer für PlayStation Plus und den Cloud-Gaming-Service PlayStation Now zu gewinnen.

Bestellt jetzt Cyberpunk 2077 vor!
CYBERPUNK 2077 - Day 1 Edition [PlayStation 4]
CYBERPUNK 2077 - Day 1 Edition [PlayStation 4]
€ 68.23

Zunächst bleibt allerdings abzuwarten, wie stark Sony wirklich an den Zahlen aus dem Bloomberg-Bericht festhält. Auch der Einfluss auf den deutschen Markt ist derzeit noch nicht absehbar.

Weitere PlayStation-Artikel auf GameZ

Besucht uns auf Facebook und Instagram und diskutiert mit uns über eure Lieblingsspiele!

Felix Weyers
Felix Weyers

Passende Produkte
PlayStation 2020

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken