PlayStation 4 Neo bestätigt, aber nicht auf der E3 zu sehen

Nach vielen Spekulationen hat Sony nun die PlayStation 4 Neo bestätigt. Allerdings wird es auf der E3 keine neuen Informationen dazu geben.

  • von Patricia Geiger am 10.06.2016, 15:34 Uhr

Die Gerüchte um eine verbesserte Variante der PlayStation 4 halten sich seit Wochen hartnäckig, nun hat Sony die Existenz der PlayStation 4 Neo bestätigt. Gegenüber der Financial Times hat Andrew House, der CEO von Sony Interactive Entertainment, nun auch weitere Details zur neuen Konsole verraten.

Laut House soll die PS4 Neo die aktuelle PS4 nicht ablösen. Die Konsolen sollen parallel laufen und unterschiedliche Zielgruppen bedienen, aber eine gemeinsame Konsolengeneration darstellen. Die PS4 Neo soll laut House vor allem Gaming-Enthusiasten ansprechen und für Besitzer von 4K-Fernsehern gedacht sein. Entsprechend liegt der Preis der weiterentwickelten PS4 Neo auch über den 350 Dollar UVP der PlayStation 4.

Etwas überraschend ist, dass der Fokus von Sony offenbar trotzdem auf der Standard-PS4 liegt. Denn alle zukünftigen Spiele sollen die ältere Konsole unterstützen, während das nicht zwingend auf die PS4 Neo zutreffen muss.

Auf der E3 nächste Woche wird es laut House jedoch keine Informationen zur neuen Konsole geben, sie soll erst später vorgestellt werden. Ob das bereits bei der gamescom im August der Fall sein wird, kann aktuell nur spekuliert werden.

Patricia Geiger
Patricia Geiger

Mit der ersten PlayStation ist Patricia den Videospielen verfallen und seitdem nicht mehr davon losgekommen, wobei ihr Herz nach wie vor den Konsolen gehört. Eigentlich dreht sich alles um Rollenspiele, Ego-Shooter und Action-Adventures, ab und an wagt sie sich aber auch an Rundenstrategie oder Jump'n'Runs.