PES 2017: Erfolgreicher Start in die virtuelle Fußball-Saison

Zwei Wochen vor FIFA 17 ist heute Konami-Konkurrent PES 2017 für PlayStation, Xbox und PC erschienen. Die ersten Kritiker sind zufrieden.

  • von Stephan Freundorfer am 15.09.2016, 14:24 Uhr

Das Duell der virtuellen Fußballgiganten geht in diesen Wochen in eine neue Runde: Ab sofort ist Konamis PES 2017 für PS4, Xbox One, PC, PS3 und Xbox 360 erhältlich, am 29. September startet dann auf all diesen Konsolen Electronic Arts FIFA 17.

Zwar hat FIFA 17 den Vorzeigekicker Marco Reus auf dem Cover, dessen Arbeitgeber Borussia Dortmund ist aber der offizielle Partner der PES-Serie – vier Jahre lang sorgt diese Partnerschaft für eine möglichst originalgetreue Nachbildung des Klubs und seiner Spieler in den Titeln der Pro Evolution Soccer-Serie. Mit Shinji Kagawa und Pierre-Emerick Aubameyang traten auf der Gamescom zwei Stars der Borussia gegeneinander an: 

Nun aber kann endlich jeder zum Pad greifen und offizielle Partnerteams wie Borussia Dortmund, FC Barcelona oder FC Liverpool, die Mannschaften diverser europäischer bzw. südamerikanischer Ligen sowie etliche Nationalteams über den digitalen Rasen hetzen. Dabei hat man an der Optik gedreht (mehr Details im Stadion, hübschere und vielfältigere Animationen), zudem erkennen erste Tester Verbesserungen bei Torhütern und der Ballphysik sowie taktischere Ballwechsel. Insgesamt scheint die Stimmung unter den Fußballspielefans gut – wir dürfen ein heißes Duell zwischen PES 2017 und FIFA 17 erwarten!   

Stephan Freundorfer
Stephan Freundorfer