Overwatch mit Kino-Raumklang Dolby Atmos über Kopfhörer

Der Multiplayer-Shooter Overwatch wird es den Spielern durch Dolby Atmos ermöglichen, die Position von Gegnern rein akustisch wahrzunehmen.

  • von Stephan Freundorfer am 24.03.2016, 15:21 Uhr

Auf der Game Developers Conference in San Francisco hat Blizzard angekündigt, dass der kommende Multiplayer-Shooter Overwatch in der PC-Version den vor allem aus dem Kino bekannten Raumklang Dolby Atmos unterstützen wird. Bislang ist für Dolby Atmos ein Soundsystem für Heimkinos notwendig, zu dem beispielsweise auch Lautsprecher gehören, die zur Decke gerichtet sind. Auf diese Weise können auch Effekte unter oder über dem Zuhörer wahrgenommen werden. Genau das wollen die Entwickler bei Blizzard laut dem Senior Sound Designer Scott Lawlor auch bei Overwatch erreichen, allerdings nur über Kopfhörer. So soll man beispielsweise direkt feststellen können, dass ein Pharah genannter Gegner direkt über den Kopf des Spielers fliegt oder sich ein Sniper auf einem Vorsprung oberhalb der eigenen Figur befindet.

Dabei ist auch hilfreich, dass alle 21 Charaktere in Blizzard eigene Geräusche verursachen und so rein akustisch schon erkannt werden können. Laut Lawlor sorgt der Raumklang auch dafür, dass Spieler einfacher feststellen können, welcher Gegner sich gerade in ihrer Nähe befindet und damit eine Gefahr darstellt. Dolby Atmos über Kopfhörer soll per Update in die aktuelle Beta-Version von Overwatch integriert werden und kann dann auch im offenen Beta-Test ausprobiert werden, der am 5. Mai starten und am 9. Mai 2015 enden wird.

Stephan Freundorfer
Stephan Freundorfer