Spannender als je zuvor – die erste Woche Overwatch League

Die Overwatch League Saison 2019 hat begonnen. Bei uns lest ihr über die Highlights der ersten Woche wie die Partie Philadelphia Fusion gegen London Spitfire.

  • von eSport Studio am 20.02.2019, 11:43 Uhr
OWL 2019 woche 1 ergebnisse

Willkommen zum Rückblick auf die erste Woche Overwatch League. Wer nochmals auf die erste Saison zurückblicken möchte, klickt sich nach diesem Artikel entsprechend weiter. Hier lest ihr nämlich erst einmal:

  • warum London Spitfire keinen gelungenen Auftakt hatte
  • wie sich die neuen Teams geschlagen haben
  • wie der Auftakt für die Houston Outlaws lief

Nach zweihundert Tagen Spielpause fand das Warten für Overwatch-Fans in der letzten Woche endlich ein Ende. Die Overwatch League startete am 15. Februar offiziell in die Saison 2019. Die neue Spielzeit begeisterte mit einem echten Knaller.

Die beiden Final-Teams des letzten Jahres standen sich erneut gegenüber: Philadelphia Fusion und London Spitfire. Wie die Matches zum Auftakt ausgegangen sind, fassen wir euch nun zusammen.

Philadelphia siegt in spannendem Eröffnungspiel

In einem furiosen Rückspiel nahm “Philly” Rache für das verlorene Finale im letzten Jahr. Sie bezwangen die amtierenden Champions aus Großbritannien mit 3 – 1. Die aktuellen Overwatch League-Meister von London Spitfire errangen in zwei Spielen nicht einmal einen Punkt.

Profi-Ausrüstung
RAZER Mamba Elite Gaming Maus, Schwarz
RAZER Mamba Elite Gaming Maus, Schwarz
€ 76.99

Nach der Niederlage gegen Philadelphia Fusion sah die Begegnung mit EU-Team Paris Eternal nicht viel rosiger aus. Hier belief sich der Endstand auf 1 – 3. Der erste Spieltag der Saison 2019 hielt also einige faustdicke Überraschungen bereit.

Eine überzeugende Performance lieferte das Team New York Excelsior – die zweifachen Phasen-Champions der vergangenen Spielzeit. Sie gewannen die ersten Spiele gegen Boston und Washington.

Neue Teams mit überzeugenden Leistungen

Paris Eternal gehört übrigens zu den insgesamt acht brandneuen Teams, die derzeit ihren Einstand in der höchsten Overwatch-Liga feiern. Nahezu alle neuen Mannschaften konnten bei ihren Debüts überzeugen. Das frische Team von Hangzhou Spark entschied zum Beispiel beide Matches gegen die Shanghai Dragons und Los Angeles Valiant für sich.

Stark beeindruckend war die Performance von Toronto Defiant. Ihnen gelang im allerersten Spiel auf der großen Overwatch-Bühne ein 3 – 2 Überraschungssieg über die als Favoriten gehandelten Houston Outlaws.

Ganz besonders gespannt verfolgten Fans das Debüt von Atlanta Reign, die mit dem Dänen Dafran einen echten Fanliebling verpflichteten. Das Team verfügt (wie Dallas Fuel) über einen international sehr breit aufgestellten Kader von Profis. Unter anderem feierte Kodak als erster Deutscher in der Overwatch League seinen Einstand.

Die Spieler von Atlanta Reign konnten allerdings nicht an die guten Leistungen der Eröffnungspartie anknüpfen. Nach dem perfekten Sieg über Florida Mayhem überzeugten sie im nächsten Match nicht. Darin unterlagen sie Philadelphia Fusion im zweiten Spiel mit 3 – 2.

Herbe Rückschläge für London & Houston

Für einige Teams hielt der erste Spieltag einige böse Überraschungen bereit. So blieben neben London Spitfire auch die Cowboys der Houston Outlaws hinter den Erwartungen zurück. Keine der Mannschaften entschied die beiden Spiele für sich.

Die erste Woche der Overwatch League Saison 2019 ist somit vorbei. Bereitet euch für die nächsten Spieltage vor, indem ihr beispielsweise mehr über das Team Paris Eternal bei uns lest.

von Constantin Krüger

We want YOU on Facebook! Werdet Teil unserer Community und bleibt immer auf dem Laufenden.

eSport Studio
eSport Studio

Das Ziel des mittlerweile 20-köpfigen Teams des eSport Studios ist es, den eSport zusammen mit seinen Partnern multimedial erlebbar zu machen! Die in Hamburg ansässige Redaktion berichtet in Zusammenarbeit mit starken Partnern über das alltägliche eSport-Geschehen.

Passende Produkte

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken