Outlast 2 in VR spielen? So klappt’s!

Outlast 2 mit der eigenen PS4 oder dem PC in VR zu spielen, das dürfte das Herz eines jeden Horror-Fans höher schlagen lassen. Offiziellen VR-Support für das Spiel gibt es nicht, doch mit einem Trick klappt's trotzdem.

  • von Constanze Thiel am 28.04.2017, 13:49 Uhr

Dieser Beitrag stammt von unserer Partnerplattform vr-world.com.

Flucht ist die einzige Möglichkeit. In einer Siedlung irgendwo im Nirgendwo gestrandet, bleibt euch in Outlast 2 keine andere Option als die Beine in die Hand zu nehmen, wenn es gefährlich wird. Und das ist im Survival-Horror-Titel von Red Barrels quasi Dauerzustand.

Wer darauf gehofft hat, sich mit Outlast 2 auch in VR gruseln zu können, der wird allerdings enttäuscht. Zwar erschien das Spiel sowohl für PC als auch für PlayStation 4, doch offiziellen VR-Support gibt es nicht. Im Klartext: Ihr könnt eure PlayStation VR, Oculus Rift oder HTC Vive nicht aufsetzen, um Outlast 2 so intensiv zu erleben, als ob ihr selbst in dem haarsträubenden Horrortrip stecken würdet.

Dass die Unterstützung für Virtual Reality kein einfaches Unterfangen für das verantwortliche und relativ kleine Entwicklerstudio Red Barrels sein wird, war schon im Oktober des vergangenen Jahres klar. Zu diesem Zeitpunkt gab Philippe Morin – Präsident von Red Barrels – in einem Interview mit der Webseite PlayStation Lifestyle auf eine entsprechende Nachfrage die folgende Antwort:

Mein Standpunkt ist, dass ein wirklich effektives und unterhaltsames VR-Spiel von Anfang an als ein solches entwickelt werden muss. Weil wir ein kleines Team sind, das aus 20 Leuten besteht, können wir uns immer nur auf eine Sache konzentrieren. Wenn wir Outlast 2 ausliefern, werden wir sehen, ob wir auf den VR-Zug aufspringen.

Einen offiziellen VR-Support von Outlast 2 gibt es derzeit also nicht. Für Besitzer von PlayStation VR ist es damit nicht möglich, den Survival-Horror-Titel in virtueller Realität zu spielen. Für PC-Spieler, die mit HTC Vive oder Oculus Rift ausgerüstet sind, gibt es hingegen ein Hintertürchen.

Das Tool vorpX erlaubt es nämlich, viele, wenn auch nicht alle, Spiele auf PC-gebundenen VR-Brille abzuspielen, selbst wenn sie nicht für Virtual Reality ausgelegt sind. Unter anderem unterstützt das Programm Spiele wie Alien: Isolation, Bioshock oder den Vorgänger Outlast.

Im offiziellen Forum von vorpX finden sich inzwischen schon einige User, die Outlast 2 über diesen Trick auf ihrer Oculus Rift oder HTC Vive spielen konnten. Wer also ein wenig Software-Bastelei nicht abgeneigt ist und ca. 30 Euro für das Programm ausgeben mag, der kommt vielleicht doch in den Genuss von Outlast 2 in VR.

Alle anderen, die lieber direkt losspielen möchten, denen legen wir die besten Horror-Spiele für VR ans Herz. Darunter das grandiose Resident Evil 7, Layers of Fear: Solitude oder Arizona Sunshine.

  

We want YOU on Facebook! Werdet Teil unserer Community und bleibt immer auf dem Laufenden.

Constanze Thiel
Constanze Thiel

Winterkind. Superbeast. Lipstick stains & video games. Mother of Xenomorphs. Fährt am Wochenende gerne mit ihren Pokémon raus nach Silent Hill.