Onward: VR-Multiplayer-Shooter erscheint für Oculus Quest

Der taktische Multiplayer-Shooter Onward erscheint für die Oculus Quest. Worauf dürft ihr euch in der portablen Quest-Adapation des beliebten VR-Spiels freuen?

  • von Thomas Grohganz am 11.06.2019, 11:53 Uhr
Onward

Im Rahmen des Finales des VR-eSports-Events der VR League wurde die Portierung des taktischen VR-Shooters Onward für Oculus Quest bekannt gegeben. Das militärische Multiplayer-Spiel von Entwicklerstudio Downpour Interactive wurde ursprünglich im Jahr 2016 für die HTC Vive veröffentlicht und gilt seitdem als beliebtes kompetitives Spiel für die virtuelle Realität. Nach Pavlov folgt somit die Adaption des nächsten Taktik-Shooters für die autarke VR-Brille.

Onward für Oculus Quest

In Onward tretet ihr gemeinsam mit vier weiteren Mitspielern und Mitspielerinnen in einem Team an, um spezielle Missionsziele zu erfüllen. Ein Singleplayer- bzw. Koop-Modus gegen Bots ist möglich, der Hauptfokus des Spiels liegt allerdings auf Online-Multiplayer-Gefechte gegen andere Spieler*innen. Dafür steht eine reichhaltige Auswahl an Karten in unterschiedlichen Größen zur Wahl.

Damit ihr siegreich vom Schlachtfeld zieht, ist Kommunikation mit euren Teammitgliedern über den Voice-Chat Pflicht. Nur mit Taktik, Koordination und Teamfähigkeit könnt ihr euch gegen das gegnerische Team durchsetzen. Ihr spielt in Egoperspektive, eine Runde dauert im Durchschnitt ungefähr sechs Minuten.

Authentische Waffen und realistisches Kampfsystem

Besonders das authentische Gameplay mit realistischem Waffenhandling verhalf dem VR-Spiel zu seiner großen Community. Über 30 verschiedene Waffen mit realistischer Handhabung stehen zur Auswahl. Zusätzlich könnt ihr die diversen Feuerwaffen mit Modifikationen, wie Rotpunktvisiere aufrüsten und für euren persönlichen Spielstil individualisieren.

Kabellose VR für kompetitive Spieler und Spielerinnen
OCULUS Oculus Quest All-in-one VR Gaming System - 64GB
OCULUS Oculus Quest All-in-one VR Gaming System - 64GB
€ 449

Ihr müsst die Pistolen und Gewehre nicht nur per Hand nachladen und entsichern, sondern je nach Art der Feuerwaffe auch mit einer oder mit zwei Händen führen. Dies erzeugt ein zusätzliches immersives Spielgefühl. Ein Fadenkreuz zum Zielen steht nicht zur Verfügung, weshalb das Spiel eine hohe Herausforderung mit steiler Lernkurve bietet. Ebenso wird auf ein HUD verzichtet.

Die freie Fortbewegung erfolgt per Stick-Steuerung. Außerdem versorgen die Entwickler*innen den VR-Shooter kontinuierlich mit Updates. Diese integrieren stetig neue Spielinhalte, wie zusätzliche Maps, grafische Upgrades oder Balance-Anpassungen ins Spiel.

Aktuell befindet sich die Portierung des populären VR-Shooter noch in der Entwicklungsphase. Wann Onward für Oculus Quest erscheint und ob das Spiel Cross-Buy erhält, ist momentan noch nicht bekannt. Derzeit ist das Multiplayer-Spiel für Oculus Rift / Oculus Rift S, HTC Vive / HTC Vive Pro und Windows Mixed Reality für 24,99 Euro im Early Access auf Steam sowie im Oculus Store erhältlich.

Besucht uns auf Facebook und Instagram und diskutiert mit uns über eure Lieblingsspiele.

Thomas Grohganz
Thomas Grohganz

Passende Produkte
VR-Brillen PC

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken