OMEN 30L: Der mächtige Gaming-Monolith

Die Gaming-PCs von OMEN schicken euch mit Leistung und Minimalismus ins Rennen der Next-Gen. Was der Tower of Power OMEN 30L drauf hat und warum er aktuell die beste Wahl für Gamer ist, lest ihr hier.

  • von Carlo Siebenhüner am 05.04.2021, 10:00 Uhr

Dieser Artikel entstand in Kooperation mit OMEN.

Zeit für mehr Gaming-Power! In diesem Beitrag zum OMEN 30L erfahrt ihr,

  • wie AMD die Spitze der Prozessoren erreichen will.
  • welche Grafikkarte OMEN verbaut.
  • warum Fertig-PCs aktuell ein Schnäppchen sind.

Seit Ende 2020 haben wir eine neue Generation. Mit PlayStation 5 und Xbox Series X/S wurde eine neue Konsolengeneration eingeläutet. Die ist auch für PC-Spieler positiv, denn endlich haben Spieleentwickler neue Ressourcen, die sie für bessere Spiele nutzen können. Der beste Zeitpunkt also, sich einen neuen Gaming-PC zuzulegen.

OMEN 30L: Power im schlichten Design

Mit dem Redesign seiner Gaming-PCs hat sich OMEN voll für den minimalistischen Weg entschieden. Waren die Obelisk-PCs des Gamingexperten auch vorher schon mit klaren Linien gestaltet, sind die neuen 30L- und 25L – Modelle noch einmal mehr mit klaren Linien designt. Die unaufdringliche Beleuchtung und die gut eingesetzten Sichtfenster aus gehärtetem Glas machen die Tower zu einem schicken Zentrum des Gaming-Setups für erwachsene Spieler.

Mindestens genauso wichtig wie ein schickes Design ist natürlich der Nutzen. OMEN ist sehr darauf bedacht, einen steten Airflow durch das Gehäuse zu ermöglichen – der Schlüssel zu einem leisen Gaming-System. Dabei helfen zahlreiche Lüfter im Gehäuse und eine speziell von OMEN entworfene Wasserkühlung für den Prozessor.

AMD bringt Schwung in den Prozessormarkt

Für genug Rechenpower setzt OMEN bei seinen Desktop-PCs verstärkt auf die Prozessoren von AMD. Mit der Ryzen™-Serie konnten die Underdogs nach etwas längerer Abgeschlagenheit endlich wieder zur Konkurrenz aufholen und sogar vorbeiziehen.

In unserem vorgestellten Desktop-PC steckt mit dem AMD Ryzen™ 7 3700X ein leistungsstarker Prozessor, der zum High-End-Bereich des Herstellers gehört. Mit satten acht Kernen kann der Chip auf enorme Leistungsreserven zurückgreifen, die sich noch x2 potenzieren. Durch Multithreading können bis zu 16 Threads vom Chip bearbeitet werden.

Das ist auf den ersten Blick vor allem für Programme mit effizientem Multitasking wichtig, wie beispielsweise Videobearbeitung. Schaut man sich aber die Architekturen der neuen Konsolengeneration an, erkennt man schnell, dass die Chips auf AMDs Architektur basieren und ebenfalls acht Kerne und 16 Threads bieten.

Mit den Ryzen™-Prozessoren von AMD ist also beste Kompatibilität zu den Konsolen und damit auch zu den Spielen gegeben. Mit der richtigen Grafikkarte steht der neuen Spielegeneration nichts im Weg.

Nvidia RTX 3070: Mehr Raytracing fürs Geld

Für eure Lieblingsspiele, wie Valheim oder Cyberpunk 2077, stellt euch OMEN ebenfalls eine Menge Power zur Verfügung: in Form der Nvidia RTX 3070. Zwar gibt es noch stärkere Karten aus Nvidias aktueller Reihe, doch bietet die RTX 3070 die beste Leistung für ihren Preis.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

So zockt ihr eure Lieblingsspiele, wie Anno 1800 oder Control, in der bei PC-Spielern beliebten Auflösung WQHD (1440p) mit lässigen 60FPS und mehr. Aktiviert man Raytracing, saugt die realistische Beleuchtungstechnik zwar Performance ab, doch schafft die Karte hier trotzdem noch spielbare 30FPS.

PC selbst bauen lohnt sich nicht mehr

PC-Enthusiasten können jetzt natürlich einwenden, dass es aber günstiger ist, seinen Computer selbst zu bauen. Jedoch stimmt das nicht mehr so ganz in der aktuellen Situation.

Durch die Coronapandemie herrscht ein Mangel an Chips am Weltmarkt. Dazu kommen Krypto-Miner und Scalper, die versuchen, an möglichst viele Einheiten heranzukommen. Für normale Verbraucher ist es also derzeit extrem schwierig, an die Einzelteile zu kommen und obendrauf kommen hohe Preise durch hohe Nachfrage.

Ein PC-Hersteller bekommt dadurch einen nicht zu unterschätzenden Vorteil. Natürlich ist auch OMEN betroffen von Lieferengpässen, doch muss man sich nicht zusätzlich mit Scalpern herumschlagen, sondern kann gelieferte Grafikkarten auch direkt in PCs einbauen.

Dadurch ergeben sich bessere Liefermöglichkeiten für euch, bei denen ihr nicht rund um die Uhr die verschiedenen Shops durchsuchen müsst. Oder kurz gesagt: Das macht die PCs von OMEN zur attraktiveren Möglichkeit, sich auch in der jetzigen Situation eine neue Gaming-Maschine zuzulegen.

Für die Hardwarefreunde da draußen

Besucht uns auf Facebook und Instagram und diskutiert mit uns über eure Lieblingsspiele.

Carlo Siebenhüner
Carlo Siebenhüner

Mit Sonic auf dem Mega Drive um die Wette gerannt, »volles Pfund aufs Maul« in Gothic gegeben und neuerdings auf Twitch als *exploration_happiness* im Flight Simulator 2020 unterwegs.