Notruf 112: Erster Trailer zur neuen Feuerwehr-Simulation rückt an

Bald darf auf PC gelöscht und gerettet werden: Im Juni lassen die Simulationsprofis von Aerosoft die Mülheimer Feuerwehr ausrücken.

  • von Stephan Freundorfer am 20.04.2016, 8:08 Uhr

Aerosoft ist vor allem für die Flugsimulation X-Plane sowie Add-Ons zu Microsofts Flight Simulator-Titeln bekannt, der Bürener Spielehersteller simuliert aber auch gerne mal Busse (OMSI) oder U-Bahnen (World of Subways). Mit Notruf 112 – Die Feuerwehr-Simulation stoßen nun in wenigen Monaten diverse Löschfahrzeuge und Einsatzwagen zum virtuellen Fuhrpark, dank enger Zusammenarbeit mit der Mülheimer Feuerwehr sind sie allesamt detailliert und naturgetreu nachgebildet.

 

Ungewöhnliche Simulationen im GAMEZ.de-Special

 

Die exakt nachgebaute Mülheimer Feuerwache wird in Notruf 112 in eine fiktive Stadt versetzt, wo jede Menge Einsätze auf ambitionierte Retter warten: So fordern Ölteppiche und Unfälle, Zimmer- und Scheunenbrände spielerisches Geschick und Organisationstalent, auch mancher Keller will leer gepumpt werden. Die Mülheimer Entwickler Crenetic versprechen zudem Nachteinsätze, verschiedene Wetterbedingungen, simulierten Straßenverkehr und eine offene Spielewelt, bei der jedes Gebäude zum Einsatzort werden kann.

Notruf 112 – Die Feuerwehr-Simulation wird ab dem 23. Juni 2016 ausschließlich für Windows-PCs erhältlich sein. 

Stephan Freundorfer
Stephan Freundorfer