No Man’s Sky Mods: PC-Community verfeinert Grafik und Spielmechanik

PC-Spieler von No Man’s Sky haben’s gut: Nicht nur die Entwickler, sondern auch eine große Modding-Community arbeiten stetig an Verbesserungen von Grafik, Spielmechanik und mehr.

  • von Stephan Freundorfer am 12.09.2016, 10:01 Uhr

Seit einem guten Monat ist das Weltraum-Abenteuer No Man’s Sky erhältlich, mindestens genauso lange arbeiten die Macher des Spiels, Hello Games, täglich und fast rund um die Uhr an Fehlerbeseitigung und Verbesserung des Spiels. Vor einer Woche ging bereits Patch 1.08 für die PS4- und PC-Version der süchtig machenden All-Eroberung online.

Spieler der PC-Variante müssen aber nicht allein auf den offiziellen Support durch die Entwickler vertrauen, um mehr aus No Man’s Sky herauszuholen: Zahlreiche Modder arbeiten an der Verbesserung verschiedenster Aspekte des Spiels, ihre gesammelten Arbeiten könnt ihr auf der No Man’s Sky-Seite der Video Game Mods-Community finden.

Die (inoffiziellen, aber problemlos zu verwendenden) Mods verbessern unterschiedlichste Facetten des Spiels. Viele haben mit User-Interface und Grafik zu tun, wobei sich letzteres nicht nur um hübschere Optiken dreht, sondern auch um das Abschalten von diversen Details und Effekten, um z.B. auf schwächeren Rechnern die Bildwiederholrate zu erhöhen.

Interessant wird es vor allem bei Eingriffen in die Spielmechanik: Die New Technology Enhancements-Mod bringt beispielsweise drei neue Technologien und ein neues Produkt (Stahl) ins Abenteuer, die Mod Life Sized Planets eines 14-jährigen Coders generiert Planeten von Größe der Erde! Wer Gefallen an der endlosen Planetenerkundung auf PC gefunden hat und ein wenig wagemutig ist, sollte als dringend mal auf der No Man’s Sky-Modding-Seite vorbeigucken.   

Stephan Freundorfer
Stephan Freundorfer