No Man’s Sky: Beyond-Update mit VR-Support erscheint im August

Entwicklerstudio Hello Games kündigte das Veröffentlichungsdatum des heiß ersehnten Beyond-Updates für No Man’s Sky an. Wann dürft ihr erstmals mit vollständigem VR-Support in die Sci-Fi-Abenteuer eintauchen und welche weiteren Inhalte erwarten euch?

  • von Thomas Grohganz am 06.08.2019, 15:25 Uhr
No Man's Sky

Im März dieses Jahres kündigte Entwicklerstudio Hello Games das große Beyond-Update mit Support für VR-Brillen für No Man’s Sky an. Das Update sorgt wie bereits frühere No Man’s Sky-Patches für zahlreiche neue Inhalte, um das frei erkundbare Universum mit Content zu füllen und frühere wütende Käufer und Käuferinnen zurückzugewinnen. Erstmals wird das Sci-Fi-Abenteuer nun in weniger als zwei Wochen in der virtuellen Realität spielbar sein.

No Man’s Sky: Beyond – Multiplayer-Inhalte und Features

Das kostenfreie Update integriert neben einem vollständigen VR-Modus diverse weitere Spielinhalte und Features in das zukünftige VR-Spiel. Insgesamt drei große Updates für No Man’s Sky werden ähnlich wie in früheren Updates innerhalb des Beyond-DLCs zusammengefasst. Dabei wurden laut Entwickler*innen das Feedback und die Wünsche der Community berücksichtigt.

Besonders die sozialen Multiplayer-Elemente sollen weitläufig ausgebaut werden, um eine immersive Online-Multiplayer-Erfahrung zu schaffen. Entsprechend sollen sich die Spieler*innen zukünftig an zahlreichen Orten innerhalb des weitläufigen Universums treffen und miteinander spielen dürfen. Genauere Informationen über die Inhalte des Updates sollen zeitnah folgen.

VR-Modus mit Bewegungssteuerung

Der VR-Modus lässt euch das weitläufige Sandbox-Abenteuer zukünftig immersiv in der virtuellen Realität erleben. In Egoperspektive sollt ihr so in eurem Cockpit Platz nehmen, um per Joystick der Touch-Controller über Planeten zu fliegen. Dabei dürft ihr das Universum erstmals in 360-Grad-Umgebung betrachten und dank Bewegungssteuerung frei und interaktiv erkunden.

Grenzenlose VR-Welten erkunden
OCULUS Rift S
OCULUS Rift S
€ 445

Mit einem Griff in euren Rucksack könnt ihr euer Multitool nutzen, um zukünftig die Umgebung zu manipulieren. Außerdem könnt ihr mit anderen Spieler*innen mit oder ohne VR-Brille interagieren. Sämtliche bisher veröffentlichten Inhalte sowie kommender Content sollen in VR spielbar sein. Lediglich die Grafik soll auf Kosten des immersiven VR-Spielerlebnisses etwas zurückgeschraubt werden. Bisherige Tester*innen äußern sich durchweg positiv zum VR-Modus des Spiels, wie Hello Games auf der offiziellen Webseite zusammenfasst.

Das Beyond-Update soll am 15. August kostenlos für PC, PS4 und Xbox One zum Download bereitstehen. Ab diesem Zeitpunkt dürft ihr offiziell mit einer Oculus Rift / Oculus Rift S, HTC Vive / HTC Vive Pro oder PlayStation VR in der Konsolenversion immersiv ins Spiel eintauchen. Ob Windows Mixed Reality oder Valve Index unterstützt werden, wurde bisher noch nicht offiziell bestätigt.

No Man’s Sky ist für 39,99 Euro im Handel oder digital im PlayStation Store sowie für 54,99 Euro auf Steam erhältlich.

Besucht uns auf Facebook und Instagram und diskutiert mit uns über eure Lieblingsspiele.

Thomas Grohganz
Thomas Grohganz
Passende Produkte
VR Headsets Universal

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken