No Man’s Sky bekommt indirekten Multiplayer

Der Multiplayer-Modus von No Man’s Sky soll sich an Spielen wie Journey oder Dark Souls orientieren.

  • von Patricia Geiger am 24.03.2016, 15:45 Uhr

Dass Spieler in No Man’s Sky den Weltraum gemeinsam erkunden werden, ist seit längerer Zeit bekannt. Nun hat jedoch der Programmierer Sean Murray des Entwicklerstudios Hello Games neue Details zur Gestaltung des Multiplayers verraten.

Demnach soll es sich dabei nicht um einen richtigen Mehrspieler-Modus handeln, man wird also nicht mit anderen Spielern zusammenarbeiten können. Selbst dann nicht, wenn man sich zu einer bestimmten Zeit auf einem Planeten verabredet.

Stattdessen soll sich der Multiplayer-Aspekt an Spielen wie Journey und Dark Souls orientieren. Wir werden demnach Spuren anderer Spieler finden, wie beispielsweise bereits benannte Tierarten oder von anderen Spielern zurückgelassene Objekte.

Die PS4- und PC-Versionen von No Man’s Sky werden nach aktueller Planung von Hello Games beide am 22. Juni 2016 erscheinen. Die Entwickler schließen momentan auch nicht aus, dass sich die Spieler ein Universum teilen könnten, wollen in dieser Hinsicht jedoch nichts versprechen.

Patricia Geiger
Patricia Geiger

Mit der ersten PlayStation ist Patricia den Videospielen verfallen und seitdem nicht mehr davon losgekommen, wobei ihr Herz nach wie vor den Konsolen gehört. Eigentlich dreht sich alles um Rollenspiele, Ego-Shooter und Action-Adventures, ab und an wagt sie sich aber auch an Rundenstrategie oder Jump'n'Runs.