Nintendo Switch: Joy-Con-Grip lädt die Controller nicht auf

Der im Lieferumfang der Nintendo Switch enthaltene Joy-Con-Grip lädt die Controller nicht auf.

  • von Patricia Geiger am 17.01.2017, 11:27 Uhr

Im Lieferumfang von Nintendos neue Konsole Switch ist auch eine Halterung für die Joy-Con-Controller enthalten. Nun hat Nintendo allerdings bestätigt, dass diese Halterung die Akkus der Joy-Cons nicht auflädt.

Die Frage war bei der Präsentation der Switch am vergangenen Freitag nicht eindeutig beantwortet worden, allerdings ist inzwischen auch eine separat erhältliche Ladestation für die Controller vorbestellbar.

Die Grundversion des Grips ist also einfach nur eine Halterung, lediglich die teurere Variante verfügt über eine USB-Schnittstelle, über die die Controller geladen oder auch direkt kabelgebunden verwendet werden können.

Ohne das zusätzliche Peripheriegerät können die Joy-Con-Controller aufgeladen werden, indem man sie direkt mit der Nintendo Switch verbindet. Das funktioniert allerdings nicht, wenn die Controller verwendet werden und die Switch an die Dockingstation angeschlossen ist.

Nintendo selbst gibt die Akkulaufzeit der Joy-Con mit rund 20 Stunden an, räumt jedoch ein, dass sie sich im Lauf der Zeit verkürzen kann. Das vollständige Aufladen der Controller nimmt etwa dreieinhalb Stunden in Anspruch, egal ob direkt über die Konsole oder die Ladehalterung.

Alles Infos rund um die Switch findet ihr in unserer Zusammenfassung der Präsentation. Den neuen Online-Service stellen wir euch ebenfalls genauer vor, zudem haben wir erste Infos zur Grafik der Hybridkonsole zusammengetragen.

Patricia Geiger
Patricia Geiger

Mit der ersten PlayStation ist Patricia den Videospielen verfallen und seitdem nicht mehr davon losgekommen, wobei ihr Herz nach wie vor den Konsolen gehört. Eigentlich dreht sich alles um Rollenspiele, Ego-Shooter und Action-Adventures, ab und an wagt sie sich aber auch an Rundenstrategie oder Jump'n'Runs.

Passende Produkte

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken