Nintendo Switch: Diese Funktionen bietet euch die Docking-Station

Die Docking-Station der Nintendo Switch ist schlicht und einfach Schnittstelle zwischen Konsole und Fernseher, die den Akku der Hardware nebenbei auflädt.

  • von Constanze Thiel am 17.01.2017, 14:08 Uhr

Zum Launch-Bundle, das ihr zum Verkaufsstart derNintendo Switch im März erwerben werden könnt, zählt unter anderem die Docking-Station. Release-Titel sind dabei Fehlanzeige, weshalb die Konsole nicht im Bundle mit Spielen erscheint, wie wir euch an anderer Stelle berichten. Hier dreht sich hingegen alles um das Nintendo Switch Dock, das als eine Schnittstelle zwischen Fernseher und der Konsole funktioniert.

Anschlüsse für HDMI-Kabel, Stromversorgung sowie mehrere USB-Anschlüsse hat die Docking-Station im Gepäck. Zusätzlich dient sie noch als Ladestation für die Nintendo Switch. Zwar ist sie schon Teil des Launch-Bundles, doch zum Preis von umgerechnet etwa 84 Euro (90 US-Dollar) könnt ihr sie auch separat davon erwerben, um mehrere Anlaufstellen für Spielspaß zu haben. Mehr hat die Hardware allerdings nicht auf dem Kasten. Das Nintendo Switch Dock ist also bloß ein Verbindungsstück, welches das Bild vom Handheld-Element in einer Auflösung von 1080p auf euren Fernseher bringt. Damit werden frühere Spekulationen widerlegt.

Von offizieller Seite heißt es deshalb auch (via IGN Deutschland):

»Die Dockingstation ist nicht die Haupteinheit der Nintendo Switch. Die Haupteinheit ist, die den LCD-Bildschirm hat [und] an die die beiden Joy-Con-Controller angeschlossen werden können. Die Hauptfunktion des Nintendo Switch Docks ist die Bildausgabe an den Fernseher sowie das Laden und die Stromversorgung des Geräts.«

Wie es mit dem Handheld Nintendo 3DS weitergeht, ist aktuell nicht ganz klar. Laut Aussage von Nintendo seien dafür momentan viele Spiele in Arbeit. Da der Konzern die Switch an erster Stelle als eine Heimkonsole versteht, ist es eher unwahrscheinlich, dass sie in direkte Konkurrenz zum 3DS treten wird.

Mehr Neuigkeiten zur Switch wie eine Liste der Launch-Spiele und des weiteren Line-ups oder Details zur Grafik der Konsole findet ihr übrigens auch bei uns. Neugierige können sich bei uns darüber hinaus einen Grafikvergleich zwischen der Wii U- und Switch-Version von The Legend of Zelda: Breath of the Wild anschauen. Das Action-Adventure erreicht euch am 03. März 2017 – also passend zum Erscheinungsdatum der neuesten Konsole von Nintendo. Am gleichen Tag wird der Titel seinen Release auf Wii U feiern.

Constanze Thiel
Constanze Thiel

Winterkind. Superbeast. Lipstick stains & video games. Mother of Xenomorphs. Fährt am Wochenende gerne mit ihren Pokémon raus nach Silent Hill.

Passende Produkte

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken