Nintendo Switch: Das sind die Hardware-Probleme & so behebt ihr sie

Neben flackernden oder defekten Bildschirmen berichten Nintendo-Switch-Besitzer von Problemen mit den Joy-Con-Controllern und anderen Fehlern.

  • von Constanze Thiel am 07.03.2017, 11:38 Uhr

Obwohl die Verkaufszahlen dafür sprechen, dass der Launch von Nintendos neuer Hardware ein Erfolg auf ganzer Linie war, gibt es einige Probleme, mit der die Nintendo Switch zu kämpfen hat. Dazu zählen unter anderem flackernde Bildschirme, Schwierigkeiten mit den Joy-Con-Controllern, einfach zu beschädigende Screens oder Inkompatibilität mit Skins.

Unsere Kollegen von VG247 haben Feedback von Nintendo-Switch-Besitzern, das diese über Reddit oder Twitter gegeben haben, sowie von anderen Webseiten zusammengestellt. Dazu zählen die folgenden Fehlfunktionen oder Problematiken:

  • Der Bildschirm des Handheld-Elements, der ebenfalls als Touchscreen funktioniert, bereitet einige Probleme. Nach Aussage eines Spielers zeige der statt einem der Launch-Titel wie Skylanders Imaginators nur einen blauen Hintergrund an. Ein ähnliches und häufiger auftretendes Problem gibt es auch noch in orangener Farbe. Während die blaue Version irreparabel ist und die Nintendo Switch ersetzt werden musste, behebt ihr die orangene Fassung des Fehlers dadurch, dass ihr die Power-Taste eine Minute lang gedrückt haltet und die Nintendo Switch danach wieder in Betrieb nehmt.
  • Manche Käufer der Mischung aus stationärer Konsole und Handheld dokumentieren außerdem Bildschirmflackern, Invertierungen oder, dass der Screen nur Bilder in Schwarz-Weiß zeigt. Hier hilft ebenfalls nur der Ersatz.
  • Die kabellosen Joy-Con-Controller verbinden sich einigen Berichten zufolge nicht richtig mit der Konsole. Um das Problem zu beheben, solltet ihr die Controller mit der Switch verbunden lassen, wenn die Konsole sich updatet.
  • Zusätzlich lösten sich die Joy-Con-Controller zu schnell von der separat erhältlichen Pro-Controller-Halterung, die darüber hinaus nicht fehlerfrei funktioniere.
  • Der Bildschirm des Handheld-Elements der Nintendo Switch sei darüber hinaus enorm anfällig für Kratzer. Schon das Hinein- und Herausnehmen aus der Docking-Station beschädige die Hardware. Deshalb wird dazu geraten, den Screen schnellstmöglich mit einer Folie zu schützen.
  • Des Weiteren gäbe es bei einigen Exemplaren der Nintendo Switch tote Pixel auf den Bildschirmen. Also kleine Stellen, an denen der Screen nicht richtig funktioniert. Nach Angaben von VG247 sei aktuell allerdings nicht klar, bei wie vielen dieser toten Pixel ein Ersatz angefordert werden könnte.
  • Schlussendlich fügten offiziell lizensierte Skins der Konsole Schaden zu. Dazu gibt es verschiedene Aussagen von Herstellern, die entweder angeben, dass die Switch mit Skins verziert werden könne oder es nicht möglich sei, die Hardware mit diesen Extras auszustatten.

Der Release-Termin der Nintendo Switch war der 03. März 2017. Zu den Launch-Titeln zählt unter anderem The Legend of Zelda: Breath of the Wild. Zu diesem Open-World-Abenteuer haben wir euch die zehn wichtigsten Einsteigertipps zusammengestellt. Außerdem informieren wir euch über alles, was ihr vor dem Kauf der Konsole wissen müsst und haben die Nintendo Switch außerdem im Hardware-Check ganz genau unter die Lupe genommen.

We want YOU on Facebook! Werdet Teil unserer Community und bleibt immer auf dem Laufenden.

Constanze Thiel
Constanze Thiel

Winterkind. Superbeast. Lipstick stains & video games. Mother of Xenomorphs. Fährt am Wochenende gerne mit ihren Pokémon raus nach Silent Hill.