Nintendo NX soll laut Leaks tragbare Modul-Konsole sein

Nintendos kommende NX-Konsole soll laut Gaming-Websites, die sich auf glaubwürdige Quellen berufen, mobil sein, abnehmbare Controller besitzen und Spiele auf Modulen verwenden.

  • von Stephan Freundorfer am 27.07.2016, 8:14 Uhr

Wieder einmal brodelt die Gerüchteküche rund um Nintendos heiß ersehnte neue Konsole mit dem Codenamen NX. Die Kollegen von Eurogamer glauben nun aber – dank Informationen diverser glaubwürdiger Quellen – sicher zu wissen, um was es sich bei Nintendo NX handeln wird: Um eine mobile Konsole nämlich, deren Controller sich abnehmen lassen und die sich auch am großen Fernseher im Wohnzimmer verwendet werden kann.

Diese Aussagen sind überraschend: Bislang hatte man erwartet, dass das neue Gerät von Nintendo eine Heimkonsole würde, die mit Xbox One und PS4 konkurrieren kann. Nun aber soll NX ein leistungsfähiges Mobilgerät mit eigenem Display werden. Ein gewichtiger Hinweis auf die Handheld-Natur des Geräts ist laut Eurogamer, dass in der NX-Entwickler-Hardware ein Nvidia Tegra X1-Chip stecke – die CPU, die beispielsweise auch in der Shield-Android-Hardware von Nvidia ihren Dienst verrichte.

Laut Eurogamer verwandelt sich Nintendo NX zuhause dank Docking Station und abnehmbaren Controllern in eine Heimkonsole, die auch am großen Wohnzimmer-TV betrieben werden könne. Spiele dürften via Download aufs Gerät kommen, aber auch physische Medien, im weiteren Sinn also klassische Spielmodule, seien geplant.

Nintendo NX soll im Frühjahr 2017 auf den Markt kommen, einer der Starttitel wird The Legend of Zelda: Breath of the Wild sein. Erste offizielle Infos von Nintendo zur neuen Hardware werden nach der Gamescom erwartet.

Stephan Freundorfer
Stephan Freundorfer