Neuerung in FIFA 17: Was bedeutet “Ruhe”?

Eine der Neuerungen in FIFA 17 ist die Spielereigenschaft Ruhe. Aber was beeinflusst diese eigentlich im Ligaalltag? Wir erklären es euch!

  • von eSport Studio am 24.10.2016, 10:24 Uhr

Messi hat sie und Zlatan Ibrahimovic erst recht: “Ruhe”. Dieser Mentalitätswert hört sich zwar ganz sinnvoll an, aber irgendwie hat kaum einer wirklich mitbekommen, was es mit dieser Eigenschaft wirklich auf sich hat.

Wir haben bei EA nachgefragt und der FIFA 17-Entwickler erklärte uns, dass es dabei hauptsächlich darum geht, wie ein Spieler in Ballbesitz unter Druck reagiert. Der Wert beeinflusst beispielsweise das Verteidigungsverhalten.

Gerät ein Spieler im eigenen Defensivdrittel unter Gegnerdruck, so wird er bei einem niedrigen Ruhe-Wert einen unkontrollierten Befreiungsschlag (häufig ins Aus) wählen, während ruhigere Vertreter eher fähig sind, ihr Abspiel auch unter Bedrängnis noch kontrolliert zum Mann zu bringen.

Somit wird die “Ruhe” zu einem sehr wichtigen Attribut im Spielgeschehen, ihr solltet also auf jeden Fall auf diesen Wert achten. Denn auch vor dem Tor kann die Ruhe eine Bedeutung haben, wenn sie z.B. bei Angreifern zu niedrig ist. Spieler wie Joshua Kimmich kommen nur auf eine 76 – das ist zwar nicht übel, kann aber im Ernstfall zu Problemen führen. Manuel Neuer oder Pepe haben übrigens gerade mal eine 70 bzw. 68. Unser Tipp also: Lasst bei euren Spielern nie die Ruhe außer Acht!

von Nicole Lange

eSport Studio
eSport Studio

Das Ziel des mittlerweile 20-köpfigen Teams des eSport Studios ist es, den eSport zusammen mit seinen Partnern multimedial erlebbar zu machen! Die in Hamburg ansässige Redaktion berichtet in Zusammenarbeit mit starken Partnern über das alltägliche eSport-Geschehen.

Passende Produkte
FIFA 17

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken