Need for Speed Payback: PC-Systemanforderungen & neues Gameplay-Video

Am 10. November 2017 erscheint Need for Speed Payback. Heute hat Electronic Arts zusammen mit NVidia ein neues Gameplay-Video und die PC-Systemvoraussetzungen veröffentlicht.

  • von Sebastian Weber am 20.09.2017, 15:33 Uhr

Electronic Arts und Hardware-Hersteller NVidia haben heute ein neues Gameplay-Video zu Need for Speed Payback veröffentlicht. Der rund anderthalb Minuten lange Clip zeigt ein Rennen der »Graveyard Shift« genannten Straßenrennliga und führt einen der Helden, Tyler, durch den Silver Canyon.

Need for Speed Payback läuft dabei in 4K-Auflösung und bei butterweichen 60 Bildern pro Sekunde, wie NVidia angibt. Wenn ihr euch fragt, welche Höllenmaschine an PC für das neue Need for Speed nötig ist, dann lohnt sich ein Blick in die Systemanforderungen, die Electronic Arts parallel ebenfalls bekannt gegeben hat.

PC-Systemvoraussetzungen von Need for Speed Payback

Electronic Arts unterteilt die Systemvoraussetzungen für die PC-Version in zwei Kategorien. Zum einen die minimalen Anforderungen, um das Spiel in 720p-Auflösung bei minimalen Details mit 30 Bildern pro Sekunde spielen zu können. Zum anderen die Voraussetzungen, wenn ihr in 1080p-Auflösung bei hohen Qualitätseinstellungen mit 60 Bildern pro Sekunde spielen möchtet.

Systemvoraussetzungen für 720p-Auflösung bei minimalen Details

Betriebssystem Windows 7 (64-bit) oder eine neuere Version
CPU Intel i3 6300 @ 3.8GHz oder AMD FX 8150 @ 3.6GHz mit 4 Hardware Threads
RAM 6 GB
Laufwerk DVD-Laufwerk (wird nur für die Installation benötigt)
Festplatte 30 GB
Grafikkarte NVIDIA GeForce GTX 750 Ti oder GTX 1050 oder eine vergleichbare Grafikkarte
DirectX DirectX 11-kompatible Grafikkarte oder vergleichbar

Systemvoraussetzungen für 1080p-Auflösung bei hohen Qualitätseinstellungen

Betriebssystem Windows 10 (64-bit) oder eine neuere Version
CPU Intel i5 4690K @ 3.5GHz oder AMD FX 8350 @ 4.0GHz mit 4 Hardware Threads
RAM 8 GB
Laufwerk DVD-Laufwerk (wird nur für die Installation benötigt)
Festplatte 30 GB
Grafikkarte NVIDIA GeForce GTX 1060 oder eine vergleichbare Grafikkarte
DirectX DirectX 11-kompatible Grafikkarte oder vergleichbar

Für das neue Gameplay-Video der PC-Version kam eine NVidia GTX 1080 Ti zum Einsatz, um Need for Speed Payback in 4K darzustellen. Und auch im Rahmen der offiziellen Systemvoraussetzungen geben Electronic Arts und NVidia an, dass Grafikkarten, die mit einer NVidia 1070, 1080 oder 1080 Ti vergleichbar sind, höhere Auflösungen und flüssigere Bilddarstellung ermöglichen werden.

Need for Speed Payback erscheint am 10. November für den PC, die PlayStation 4 und die Xbox One.

We want YOU on Facebook! Werdet Teil unserer Community und bleibt immer auf dem Laufenden.

Sebastian Weber
Sebastian Weber

Seit den ersten Pixelmännchen auf einem Commodore PET, liebt Sebastian Videospiele und hat heute vom PC, über Xbox One, PlayStation 4 bis hin zur Nintendo Switch alles zu Hause stehen, was virtuelle Welten auf den Bildschirm bringt. Dabei sind vor allem Rollenspiele und Action-Titel die erste Wahl.

Passende Produkte

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken