Mirror’s Edge Catalyst mit indirektem Multiplayer und Companion App

Über einen Offline-Multiplayer können Spieler in Mirror’s Edge Catalyst unter anderem Bestzeiten vergleichen.

  • von Patricia Geiger am 31.05.2016, 12:27 Uhr

Indirekte Multiplayer-Modi scheinen momentan im Trend zu liegen: Nicht nur das Weltraum-Erforschungsspiel No Man’s Sky bekommt einen indirekten Mehrspieler-Modus, auch das Parcours-Actionspiel Mirror’s Edge Catalyst lässt Spieler indirekt gegeneinander antreten.

Wie der Offline-Multiplayer bei Mirror’s Edge Catalyst aussehen soll, hat Gameplay Producer Jeremy Miller vom Entwicklerstudio DICE in einem Interview mit der englischsprachigen Webseite heavy.com verraten. Es wird zwei Modi geben: Time Trials und Beat Location Emitter.

Time Trials

Im ersten Modus müssen Spieler eine festgelegte Strecke in möglichst kurzer Zeit zurücklegen und können ihre Zeiten anhand von Bestenlisten vergleichen. Zudem werden die Bestzeiten von Freunden direkt im Spiel angezeigt. Spieler erstellen die Herausforderungen übrigens selbst: Jeder kann einen Parcours mit Checkpoints abstecken.

Beat Location Emitter

Beim zweiten Mehrspieler-Modus handelt es sich um eine Art Geo Tag. Hier können Spieler beispielsweise schwer erreichbare Punkte in der Spielwelt für Freunde markieren. Ziel der Entwickler ist es, dass Spieler so für ihre Freunde eigene Rätsel erstellen oder ihnen coole Ecken der Stadt zeigen.

Sowohl die Time Trials als auch die Beat Location Emitter können von Spielern über die Companion App zum Spiel namens The Beat geteilt werden. Mirror’s Edge Catalyst erscheint am 9. Juni 2016 für PlayStation 4, Xbox One und PC.

Patricia Geiger
Patricia Geiger

Mit der ersten PlayStation ist Patricia den Videospielen verfallen und seitdem nicht mehr davon losgekommen, wobei ihr Herz nach wie vor den Konsolen gehört. Eigentlich dreht sich alles um Rollenspiele, Ego-Shooter und Action-Adventures, ab und an wagt sie sich aber auch an Rundenstrategie oder Jump'n'Runs.