Mass Effect Andromeda: Lösung zu “Fangen und Freilassen” und mehr

Wir liefern euch nicht nur die Fundorte zur Aufgabe »Fangen und Freilassen«, sondern auch zu »Freier Luftraum« sowie »Unterbrochene Übertragung« und verraten euch, was die Missionen miteinander zu tun haben. 

  • von Patricia Geiger am 05.04.2017, 15:26 Uhr

Als besondere Geduldsprobe haben sich die Missionen »Fangen und Freilassen«, »Freier Luftraum« und »Unterbrochene Übertragung« in Mass Effect Andromeda erwiesen. Daran sind zwei Faktoren schuld:

  • Die Missionen werden nicht mit einem Ausrufezeichen auf der Karte angezeigt.
  • Alle drei Missionen sowie ihre einzelnen Ziele tauchen nur zufällig auf.

Es ist nicht ungewöhnlich für Mass Effect Andromeda, dass kleine Nebenmissionen nicht mit einem Marker versehen sind, sondern der Spieler nur zufällig darüber stolpert. Ein Beispiel für eine solche Mission ist die »Benennung der Toten«, die Ryder und Co. auf dem Planeten Eos vornehmen können. Dabei sind die Kolonisten aber jederzeit zuverlässig an der gleichen Stelle auffindbar.

Das trifft auf die oben erwähnten Missionen »Fangen und Freilassen«, »Freier Luftraum« und »Unterbrochene Übertragung« nicht zu. Sie alle spawnen zufällig auf der Karte, genauer gesagt auf dem Planeten Voeld – und zwar alle an den gleichen Orten. Ob ihr eine Mission findet oder einen weiteren Teil einer Mission, wenn ihr sie bereits bekommen habt, kann sich dabei sogar schon durch eine Schnellreise ändern.

Für die Mission »Fangen und freilassen« müssen vier angaranische Leichen gescannt werden. Anschließend führt ein Signal zu einer Höhle östlich von Techiix, wofür der Spieler dann aber zumindest einen Missionsmarker bekommt.  Nachdem ihr die Kett besiegt hab, unterbrecht ihr die Stromzufuhr zum Käfig und sprecht mit Maarevet, um die Mission abzuschließen.

Die Aufgabe »Unterbrochene Übertragung« hingegen erfordert das Scannen von drei angaranischen Abhörgeräten. Auch hier erhaltet ihr anschließend wieder einen Missionsmarker, der euch in ein unterirdisches Höhlensystem führt, wo ihr eine Kett-Basis zerstören müsst. Habt ihr das erledigt, nehmt ihr ein Datenpad an euch, das bei einem toten Angara liegt. Kehrt dann zu Davja Kaas in der Basis des Widerstands zurück.

Bei der dritten Mission, »Freier Luftraum«, müsst ihr drei Kett-Terminals hacken. Habt ihr das erledigt, erhaltet ihr einen Missionsmarker, der euch zum Kontrollzentrum der Kett-Shuttles führt. Gebt dort an der Konsole das Passwort ein und überlebt den Hinterhalt der Kett. Benutzt die Konsole erneut, um die Tür zu öffnen und schaltet die Kontrollkonsole ab.

In der nachfolgenden Galerie haben wir die möglichen Spawnorte der toten Angara, der Abhörgeräte sowie der Terminals für euch markiert.

Außerdem verraten euch noch drei weitere Screenshots, wonach genau ihr an den einzelnen Fundorten überhaupt Ausschau halten müsst.

We want YOU on Facebook! Werdet Teil unserer Community und bleibt immer auf dem Laufenden.

Patricia Geiger
Patricia Geiger

Mit der ersten PlayStation ist Patricia den Videospielen verfallen und seitdem nicht mehr davon losgekommen, wobei ihr Herz nach wie vor den Konsolen gehört. Eigentlich dreht sich alles um Rollenspiele, Ego-Shooter und Action-Adventures, ab und an wagt sie sich aber auch an Rundenstrategie oder Jump'n'Runs.

Passende Produkte

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken