Marvel’s Agent Carter bekommt keine dritte Staffel

Nach zwei Staffeln ist Schluss: Der US-Sender ABC stellt die Serie Marvel’s Agent Carter ein.

  • von Patricia Geiger am 13.05.2016, 15:41 Uhr

Nur insgesamt 18 Folgen lang flimmerte Hayley Atwell als Peggy Carter über die Bildschirme, jetzt hat der amerikanische Fernsehsender ABC den Stecker gezogen und die Serie nicht um eine dritte Staffel verlängert. Selbst prominente Neuzugänge wie zuletzt Dominic Cooper als Howard Stark, der Vater von Tony Stark aka Iron Man, halfen nicht, die Serie am Leben zu erhalten.

Atwell spielt die Rolle der Peggy Carter bereits seit dem ersten Captain-America-Film aus dem Jahr 2011 und ist auch in The Return of the First Avenger sowie dem momentan in den Kinos laufenden The First Avenger: Civil War an der Seite von Christ Evans zu sehen. Daher ist davon auszugehen, dass es auch nach dem Ende der Serie das eine oder andere Wiedersehen mit Hayley Atwell als Peggy Carter geben wird.

ABC fährt sein Marvel-Programm auch insgesamt zurück. Zusätzlich zum Ende von Agent Carter wurden auch die Pläne für »Marvel’s Most Wanted« gekippt. Most Wanted war ein Ableger der Serie Marvel’s Agents of SHIELD, die um eine vierte Staffel verlängert wurde.

Hayley Atwell hat übrigens schon eine neue Anstellung: Sie wird in der neuen Serie Conviction, deren erste Staffel gerade produziert wird, die Anwältin Carter Morrison spielen. Die Serie wird ebenfalls vom Sender ABC produziert. In Conviction nimmt sich ein Team von Spezialisten Gerichtsfälle vor, bei denen Menschen zu Unrecht verurteilt wurden.

Patricia Geiger
Patricia Geiger

Mit der ersten PlayStation ist Patricia den Videospielen verfallen und seitdem nicht mehr davon losgekommen, wobei ihr Herz nach wie vor den Konsolen gehört. Eigentlich dreht sich alles um Rollenspiele, Ego-Shooter und Action-Adventures, ab und an wagt sie sich aber auch an Rundenstrategie oder Jump'n'Runs.