Markenschutz für Alan Wake’s Return beantragt

Ein Markenschutzantrag des Studios Remedy für den Namen Alan Wake’s Return bezieht sich auf eine Serie im Quantum-Break-Universum.

  • von Patricia Geiger am 17.03.2016, 10:07 Uhr
Alan Wake

Eine Fortsetzung zu Alan Wake wurde bisher weder offiziell angekündigt oder bestätigt, aber Fans des episodisch aufgebauten Actionspiels um den namensgebenden Schriftsteller schöpften Ende Februar trotzdem neue Hoffung. Der Entwickler Remedy Entertainment hatte beim europäischen »Office for Harmonization in the Internal Market« Markenschutz für den Namen Alan Wake’s Return beantragt.

Weitere Informationen abseits des Namens enthält der Antrag jedoch nicht. Nun hat Remedys Creative Director Sam Lake den Markenschutzantrag erklärt: Dabei handelt es sich nur um einen Spielenachfolger, sondern um eine TV-Serie innerhalb des Quantum-Break-Universums.

Ausgeschlossen ist ein zweites Alan-Wake-Spiel jedoch trotzdem nicht. Bereits im November 2015 hatte das Entwicklerstudio bestätigt, dass es definitiv einen Nachfolger zu Alan Wake geben werde. Weitere Details hat das Studio allerdings schon damals nicht verraten.

Momentan ist Remedy noch mit dem Actionspiel Quantum Break beschäftigt, das am 5. April 2016 für Xbox One und PC erscheinen wird.

Patricia Geiger
Patricia Geiger

Mit der ersten PlayStation ist Patricia den Videospielen verfallen und seitdem nicht mehr davon losgekommen, wobei ihr Herz nach wie vor den Konsolen gehört. Eigentlich dreht sich alles um Rollenspiele, Ego-Shooter und Action-Adventures, ab und an wagt sie sich aber auch an Rundenstrategie oder Jump'n'Runs.