Lawbreakers Klassen-Guide: Alle Charaktere im Detail vorgestellt

Sein Release feiert Lawbreakers im August 2017. Wie sich die verschiedenen Charakterklassen im Online-Shooter unterscheiden werden, erklären wir schon jetzt.

  • von Sebastian Weber am 07.07.2017, 11:32 Uhr

Gerade ist die offene Beta-Phase für den Online-Shooter Lawbreakers zu Ende gegangen. Doch der Release des Multiplayer-Spaßes steht bereits am 08. August 2017 für den PC, die PlayStation 4 und Xbox One an.

Damit ihr zum Start von Lawbreakers bestens vorbereitet seid, fassen wir euch hier die verschiedenen Klassen zusammen, aus denen ihr wählen könnt und erklären euch, über welche Fähigkeiten sie verfügen und wie sie sich spielen. Danach sollte euch die Wahl leichter fallen und ihr könnt euren Widersachern erfolgreich die blauen Bohnen um die Ohren jagen.

Übersicht der Klassen in Lawbreakers

Assassine

Wenn ihr euch für den Assassinen als Klasse entscheidet, dann ist es besonders wichtig, dass ihr die Karten gut kennt. Dieser Charakter ist nämlich sehr flink und dank der zweiten Feueroption seiner Klingen bestens dafür geeignet, sich rasch von einem Ort zum nächsten zu bewegen und dabei Hindernisse zu überwinden. So könnt ihr Gegnern leicht in den Rücken fallen oder auch mal flüchten, wenn es brenzlig wird.

In stark umkämpften Gebieten machen dann die Energiegranaten – aber auch die Fähigkeit Raserei – den Assassinen zum erbarmungslosen Kämpfer. Dank ihnen könnt ihr euch leicht Luft verschaffen, um Widersacher zu isolieren und mit dem mächtigen Skill richtig viel Schaden anrichten.

Fähigkeiten und Waffen

Arkusklingen: Diese Macheten-artigen Klingen sind die Hauptwaffe des Assassinen und teilen ordentlich Schaden aus, allerdings könnt ihr sie nur im Nahkampf einsetzen. Die alternative Feueroption generiert eine Art Blitz-Liane, mit der ihr euch durch die Level schwingt.

Romerus: Wenn ihr nicht nah genug an eure Gegner herankommt, habt ihr noch diese zweite Waffe im Gepäck. Dabei handelt es sich quasi um eine Schrotflinte, die Energiegeschosse abfeuert. Mit der zweiten Feueroption könnt ihr mehrere Schüsse auf einmal abgeben, je nachdem wie viele ihr aufladet.

Hechten: Die Fähigkeit ist gewissermaßen eine schnelle Ausweichbewegung mit der ihr eure Gegner auch verwirren könnt. Ihr könnt rasch um sie herumhuschen, denn der Skill lädt sich schnell wieder auf, um erneut genutzt werden zu können.

Energiewelle: Hierbei handelt es sich um Energiegranaten, die Projektile sowie Gegner wegstößt.

Raserei: Die mächtigste Fähigkeit des Assassinen. Sie deckt alle Gegner in der Umgebung zeitweise auf und ihr teilt durch sie deutlich mehr Schaden aus.

Zurück zur Übersicht

Exekutor

Die Exekutor-Klasse eignet sich vor allem, um Punkte auf der Karte zu verteidigen. Wenn ihr diesen Charakter wählt, dann seid ihr nicht allzu flink, steckt dafür aber eine Menge Schaden weg und habt zudem noch durchschlagkräftige Waffen und ein Schild im Gepäck. Wenn ihr die Fähigkeiten und Waffen gekonnt ausspielt, könnt ihr einen ganzen Raum komplett alleine verteidigen, wenn es sein muss.

Daneben ist der Exekutor bestens für Gefechte in beengten Räumlichkeiten ausgelegt und kann sich langsam nach vorne arbeiten. Für Situationen, die jedoch Geschwindigkeit verlangen, ist die Klasse trotz der Ansturm-Fähigkeit nicht geeignet.

Fähigkeiten und Waffen

Verstummer: Die Hauptwaffe dieser Klasse ist eine Pumpgun, die ordentlich austeilt und dazu bis auf mittlere Distanz einsetzbar ist.

Aufspießen: Für diesen Angriff nutzt der Exekutor das Bajonett, das unter der Pumpgun angebracht ist. Das hilft natürlich nur im Nahkampf, setzt dem Kontrahenten aber ganz schön zu.

Ansturm: Mit der Fähigkeit läuft euer Charakter schneller, was auch zum Schwungholen für einen Angriff gut zu gebrauchen ist. Noch besser ist allerdings, wenn ihr während des Ansturms in die Luft springt und dabei noch einmal die Fähigkeit aktiviert. Das löst eine Sprungattacke aus der Luft aus, die allen Gegnern in der Umgebung Schaden zufügt.

Holodeflektor: Damit stellt ihr kurzzeitig ein Schild auf, an dem eure Kontrahenten nicht vorbei kommen und das jegliche Art von Schaden absorbiert.

Panzerprotokoll: Panzerplatten, die euch zum einen vor Schaden schützen und zum anderen die Feuerrate des Exekutors erhöhen.

Zurück zur Übersicht

Guerilla

Der Guerilla hat eine Fähigkeit, die für manchen Spieler vermutlich die beste im ganzen Spiel ist: der Nachbrenner. Damit könnt ihr über die Karte fliegen und somit leicht hinter feindliche Linien gelangen, Punkte auf den Karten einnehmen oder Gegner von oben aufs Korn nehmen.

Die Bewaffnung dagegen braucht ein wenig Eingewöhnung, denn die Mini-Gun feuert erst einmal unpräzise und wird dann genauer, je länger ihr schießt. Dafür ist sie aber gut zu gebrauchen, um entfernte Gegner auf Abstand zu halten und gleichzeitig Schaden anzurichten. Der Guerilla ist aber generell eher für den Angriff als auf Verteidigung ausgelegt.

Fähigkeiten und Waffen

Hydra: Die Hauptwaffe dieser Klasse ist eine Mini-Gun, die immer präziser feuert, je länger ihr den Abzug betätigt.

Pulsar: Die Hydra-Wumme ist vor allem für mittlere Distanz ausgelegt, also etwas weitere Entfernungen. Im Nahkampf ist sie nicht zu gebrauchen und hier kommt Pulsar zum Einsatz. Dabei handelt es sich um einen Feuerstoß, der Schaden anrichtet und Gegner gleichzeitig davon stößt.

Nachbrenner: Der Nachbrenner aktiviert Düsen, die an den Schultern dieser Klasse montiert sind. Dank ihnen könnt ihr für kurze Zeit über die Karte fliegen, was eine der praktischsten Fähigkeiten des gesamten Spiels ist.

Meteorgeschosse: Hierbei handelt es sich um fünf Granatensplitter, die etlichen Schaden austeilen und sich bestens gegen fliegende Gegner eignen, aber ebenso in engen Räumen ihre Wirkung vollends entfalten.

Sternsturz: Mit dieser Fähigkeit katapultiert ihr euch in den Himmel und bekommt dann mögliche Gegner durch Markierungen angezeigt. Diese könnt ihr anvisieren und danach stürzt ihr auf euer Ziel herab, was beim Auftreffen mächtig Wumms hat.

Zurück zur Übersicht

Marodeur

Der Marodeur ist die perfekte Klasse, um Gegner aus großer Entfernung aufs Korn zu nehmen, denn die Primärwaffe hat eine große Reichweite und richtet durchgehend Schaden an.

Dennoch ist der Marodeur dank seiner Strahlenstiefel recht flink auf den Karten unterwegs und kommt so schnell ins Gefecht oder aber davon weg, um Kontrahenten aus sicherer Entfernung zu ärgern.

Fähigkeiten und Waffen

Schockkrok: Bei der Hauptwaffe handelt es sich um eine Laserkanone, die einen durchgängigen Laserstrahl abfeuert, wodurch ihr konstant Schaden anrichten könnt. Die zweite Feueroption dient dazu, Gegner zu markieren. Markierte Gegner erleiden doppelten Schaden durch alle Angriffe von euch und euren Teamkameraden.

Strahlenstiefel: Diese Stiefel feuern einen Laserstrahl ab, der es erlaubt, euch sehr schnell fortzubewegen. Außerdem erleiden alle Gegner Schaden, die sich im Wirkungsradius des Lasers aufhalten.

Überdosis: Aufstellbare Nachschubstation, mit der Verbündete sowohl ihre Gesundheit als auch ihre Kraftleiste auffüllen können.

Konvergenz: Energieintensiver, gebündelter Laserstrahl, der für kurze Zeit aus dem Anzugkern des Marodeurs hervorschießt.

Zurück zur Übersicht

Medikus

Der Medikus ist die typische Unterstützungsklasse, denn mit ihm könnt ihr eure Mitspieler heilen oder eine Schutzkuppel erschaffen.

Im Kampf habt ihr mit dieser Klasse die besten Chancen, wenn die Karte etwas beengtere Areale bietet, denn mit dem Granatwerfer des Medikus sind Kämpfe in freien Räumen schwer zu gewinnen. Dafür fliegen die Granaten zu langsam, sodass eure Gegner viel Zeit haben, um auszuweichen.

Fähigkeiten und Waffen

Lupfer: Der Lupfer ist ein Granatwerfer, der zwei Feuermodi hat. Standardmäßig verschießt er Granaten, die wie gewohnt beim Auftreffen explodieren. Die Alternative sind Granaten, die erst noch eine Zeit umherhopsen und so von Wänden und anderen Hindernissen abprallen, bevor sie hochgehen.

Glühwurm: Eine Energiepistole, die Schusssalven abgibt und damit verblüffend viel Schaden anrichtet.

Raketenantrieb: Der Raketenantrieb ermöglicht es für eine schnellere Fortbewegung zu gleiten. Außerdem bietet er Schubdüsen zur schnelleren Überquerung von Anhöhen.

Unterstützungsdrohnen: Zwei Drohnen, die sich an Verbündete heften, um diese zu heilen.

Abwehrmatrix: Hierbei erschafft der Medikus eine Schutzkuppel, die Gegner wegstößt, Verbündete heilt und Projektile abwehrt.

Zurück zur Übersicht

Phantom

Die Phantom-Klasse ist vor allem für erfahrene Spieler geeignet, denn die Bewaffnung richtet per se nicht viel Schaden an. In Kombination lässt sich hier aber mächtig austeilen. Dazu ist der Phantom einigermaßen flink und beherrscht zum Beispiel auch Wall Jumps – also Sprünge, bei denen ihr euch von Wänden abstoßt.

Die Fähigkeit, die Zeit zu verlangsamen, eignet sich übrigens bestens dafür, die eigentlich etwas schwachen Waffen in verheerende Werkzeuge zu verwandeln.

Fähigkeiten und Waffen

Spektor: Die Hauptwaffe des Phantoms ist eine vollautomatische Maschinenpistole.

Wespe: Als Zweitwaffe habt ihr ein Kurzschwert dabei, das im Nahkampf sehr praktisch ist.

Rutschen: Während einer Vorwärtsbewegung könnt ihr auf Gegner zurutschen und dann eine Trittattacke ausführen, ihr könnt die Fähigkeit aber auch zur Flucht verwenden.

Stachel: Dieser Skill feuert die Klinge des Kurzschwerts ab, die explodiert, wenn sie abgeschossen wird. So könnt ihr die Klinge zum Beispiel in eine Wand feuern und diese, sobald ein Kontrahent sich nähert, mit einem Projektil in die Luft jagen.

Chronohack: Die Hauptfähigkeit des Phantom verschießt eine Art Energiestrahl, der die Zeit beeinflusst. Dadurch verlangsamen sich die Bewegungen von allen Gegnern, die von dem Strahl getroffen werden und sich dann darin aufhalten, sodass ihr mit euren normal schnellen Attacken heftig zuschlagen könnt.

Zurück zur Übersicht

Seraph

Der Seraph eignet sich hervorragend für erfahrene Ego-Shooter-Spieler, denn die Knarren heizen Feinden gehörig ein, wenn ihr zielgenau schießt. Allerdings kämpft die Klasse am effektivsten, wenn ihr es mit möglichst wenigen oder am besten nur mit einem Gegner zu tun habt.

Der Seraph eignet sich daher am besten für Spieler, die gerne einzeln über die Karte huschen und versuchen, Gegner zu überraschen.

Fähigkeiten und Waffen

Alpha: Eine halbautomatische Pistole, die drei Schuss auf einmal abfeuert. Zudem erstellt sie sich per 3D-Druck selbst Munition. Ihr könnt die Primär- übrigens zeitgleich zur Sekundärwaffe abfeuern.

Omega: Präzisionspistole, die Einzelschüsse verschießt, die hohen Schaden verursachen. Außerdem könnt ihr mehrere Kugeln aufladen und gleichzeitig verschießen.

Teleport: Kurzteleport in die ausgewählte Bewegungsrichtung, der sich perfekt dazu eignet, Gegner auszutricksen und zu umrunden.

TAC-Messer: Taktische Kampfklinge, die ihr auf Gegner werfen könnt und die Widersacher ordentlich verletzt, wenn ihr trefft. Zudem markiert die Klinge alle Kontrahenten, die sich in der Nähe des Aufschlagspunkts befinden.

Vergeltung: Verschießt automatisch Schusssalven aus beiden Waffen. Unbegrenzte Munition.

Zurück zur Übersicht

Titan

Der Titan ist ideal dafür geeignet, eure Kontrahenten auszuschalten. Er hat Knarren mit ordentlich Wumms im Gepäck und kann seine Widersacher mit einer Mine auch noch an einer Stelle gezielt verlangsamen. Dazu verfügt er über enorm viel Lebensenergie.

Dafür bewegt er sich allerdings sehr langsam und wird dadurch auch selbst leicht zum Ziel.

Fähigkeiten und Waffen

Hammerkopf: Ein Raketenwerfer, der sowohl Flächenschaden als auch Schaden beim direkten Treffer verursacht. Die Raketen lassen sich auch fernzünden, sodass ihr sie zum Beispiel noch während des Flugs sprengen könnt.

Crisper: Eine Blitzwaffe, deren Blitze auf Gegner in der Nähe überspringen, sodass ihr eine ganze Kette von Widersachern auf einmal erwischt. Verursacht Schaden über Zeit.

Pulverisieren: Ein elektrisch aufgeladener Sprungangriff, der beim Auftreffen Flächenschaden verursacht.

Neutronenmine: Eine Kontaktmine, welche die Geschwindigkeit von Gegnern verlangsamt. Damit könnt ihr Feinde an einer Stelle festhalten, um dann mit dem Hammerkopf Raketen in ihre Richtung zu schicken.

Berserk: Erlaubt das Verschießen von Blitzen, die noch einmal deutlich mehr Schaden verursachen als mit dem Crisper. Außerdem erhöhen sie eure Gesundheit.

Zurück zur Übersicht

Veteran

Der Veteran ist quasi die Standard-Soldaten-Klasse in Lawbreakers und hat daher auch mehr oder weniger traditionelle Wummen im Angebot. Wenn ihr euch für diese Klasse entscheidet, dann ist es im Grunde am wichtigsten, dass ihr die Karten kennt, euch schlau durch die Areale bewegt und treffsicher mit euren Knarren umgeht. Die Fähigkeiten helfen in bestimmten Situationen natürlich, aber der Fokus liegt auf dem Kampf an der Front.

Fähigkeiten und Waffen

Aerator: Ein vollautomatisches Sturmgewehr.

Badger: Eine Schockpistole, die auf kurze Distanz effektiv ist.

Verzerrungsfeld: Erhöht die Bewegungs-, Feuer- und Nachladegeschwindigkeit für euch und eure Verbündeten.

Elektromagnetladung: Eine EMP-Granate, die kurzzeitig den Einsatz gegnerischer Fähigkeiten verhindert.

Bluthundwerfer: Ein Raketenwerfer, der eine Salve zielsuchender Raketen verschießt.

Zurück zur Übersicht

[Danke, PCGamesN!]

  

We want YOU on Facebook! Werdet Teil unserer Community und bleibt immer auf dem Laufenden.

Sebastian Weber
Sebastian Weber

Seit den ersten Pixelmännchen auf einem Commodore PET, liebt Sebastian Videospiele und hat heute vom PC, über Xbox One, PlayStation 4 bis hin zur Nintendo Switch alles zu Hause stehen, was virtuelle Welten auf den Bildschirm bringt. Dabei sind vor allem Rollenspiele und Action-Titel die erste Wahl.