Killing Floor: Incursion für Oculus Rift erscheint im August

Die VR-Version des Zombie-Shooters Killing Floor wurde schon 2016 angekündigt. Im August 2017 ist es nun soweit: Incursion kommt für die Oculus Rift.

  • von Benjamin Danneberg am 04.08.2017, 11:33 Uhr

Dieser Beitrag stammt von unserer Partnerplattform VR-World.com.

Zombies haben in Spielen offenbar immer Hochkonjunktur, so auch im PC-Spiel Killing Floor. Darin müssen sich bis zu sechs Spieler gemeinsam gegen anrückendes Gammelfleisch – die sogenannten Zeds – zur Wehr setzen. Dabei kommen eine Menge verschiedener Waffen (beispielsweise Shotgun, Flammenwerfer oder Kettensägen) zum Einsatz, die entweder gefunden oder gekauft werden können. Am Ende jeder Runde wartet dann ein Boss-Zombie, der der Gruppe mit MG und Raketenwerfer einschenkt.

Als Elite-Soldat gegen Zombies

Das taugt doch auch zu einem VR-Spiel, dachte sich das Entwicklerstudio Tripwire Interactive und kündigte im letzten Jahr auf der PC Gamer Show der E3 den Ableger Killing Floor: Incursion an. Darin steuern Spieler einen Elite-Soldaten, der sich mit Verbündeten im Koop-Modus gegen Horden von Zeds behaupten muss. Die Levels von Incursion sollen frei erkundbar sein und es finden sich Klingen- und Schusswaffen zur Verteidigung. Besonders widerliche Monster wie eine Mischung aus Mensch und Spinne sollen die Spieler zusätzlich das Fürchten lehren.

Veröffentlichung nur für Oculus Rift

Killing Floor: Incursion ist zwar kein von Oculus finanzierter Titel, trotzdem erscheint das Zombiemassaker nur für die Oculus Rift. Ob es später eine Umsetzung für HTC Vive geben wird, ist nicht bekannt. Veröffentlichungstermin ist der 16. August 2017. Das Spiel kostet 39,99 Euro, derzeit können Vorbesteller bereits für 35,99 Euro zuschlagen. Die Spielmodi Sitzend, Stehend und Raumfüllend sollen zur Auswahl stehen, die Oculus Touch-Bewegungscontroller werden unterstützt.

We want YOU on Facebook! Werdet Teil unserer Community und bleibt immer auf dem Laufenden.

Benjamin Danneberg
Benjamin Danneberg