Keine Open World in Final Fantasy XV

Final Fantasy XV Director Hajime Tabata hat zahlreiche Details zum nächsten Teil der Rollenspiel-Serie verraten.

  • von Patricia Geiger am 02.06.2016, 11:58 Uhr

Final Fantasy XV wird keine Open World bieten, stattdessen wird die Spielwelt aus vielen großen Gebieten zusammengesetzt. Das hat Game Director Hajime Tabata in einem Active Time Report bekanntgegeben, wie die englischsprachige Webseite Dualshockers berichtet.
Tabata verriet jedoch auch zahlreiche weitere Details zum neuesten Serienteil:

  • Man wird nicht klettern können.
  • Es wird so etwas Ähnliches wie einen Fertigkeitenbaum geben.
  • Final Fantasy XV wird unterschiedliche Schwierigkeitsgrade bekommen.
  • Die nächste Episode des Anime Brotherhood: Final Fantasy XV erscheint etwa zum Zeitpunkt der E3.
  • Es wird sieben Waffentypen geben, die jeweils noch Variationen bieten.
  • Ein Fotomodus ist nicht geplant.
  • Regalia, das Auto von Noctis, ist schneller als Chocobos.
  • Der Mann mit der Kapuze aus älteren Trailern wird im Spiel sein, auch wenn er in neueren Videos nicht mehr auftaucht.
  • Bei einem eventuellen Grafik-Downgrad verwies Tabata auf die kommende E3.
  • Das Boot kann man nicht selbst steuern, aber zumindest die Kamera drehen.
  • Es wird freies Speichern geben.
  • Vor dem letzten Boss kann man bereits besuchte Orte nochmals aufsuchen.
  • Es wird eine Schnellreise zu Lagern geben.
  • Für das Starten und Landen des fliegenden Regalia wird es eigene Gameplay-Mechaniken geben, sprich: Es werden auch Bruchlandungen möglich sein.
  • Durch spezielles Futter kann die Schnelligkeit und Ausdauer des Chocobo für den nächsten Tag erhöht werden.

Final Fantasy XV erscheint am 30. September 2016 für PlayStation 4 und Xbox One.

Patricia Geiger
Patricia Geiger

Mit der ersten PlayStation ist Patricia den Videospielen verfallen und seitdem nicht mehr davon losgekommen, wobei ihr Herz nach wie vor den Konsolen gehört. Eigentlich dreht sich alles um Rollenspiele, Ego-Shooter und Action-Adventures, ab und an wagt sie sich aber auch an Rundenstrategie oder Jump'n'Runs.