Kamile VR: Episodisches VR-Drama debütiert auf der Gamescom 2019

Entwickler Gluk Media stellt das VR-Drama Kamile VR auf der kommenden Gamescom 2019 vor. Der offizielle Release soll im späteren Jahresverlauf folgen. Was erwartet euch in der episodenhaften Sci-Fi-VR-Erfahrung?

  • von Thomas Grohganz am 08.08.2019, 13:07 Uhr
Kamile VR

Das Litauer Entwicklerstudio Gluk Media stellt auf der Gamescom 2019 den ersten Teil der interaktiven VR-Erfahrung Kamile VR vor. Das narrative VR-Drama behandelt eine futuristische Zukunftsdystopie rund um die fortschreitende Technologisierung und dessen Auswirkungen auf eine Forscherfamilie. Dabei kommen zahlreiche interaktive Gameplay-Elemente für ein immersives Storytelling zum Einsatz. Der offizielle Release soll im späteren Jahresverlauf folgen.

Kamile VR – Interaktives dystopisches VR-Drama

Die VR-Erfahrung führt euch in eine dystopische Zukunftsversion des Jahres 2048, in welcher menschliche Arbeitskräfte beinahe vollständig durch KIgesteuerte Roboter ersetzt wurden. Um den eigenen Lebensunterhalt innerhalb der digitalisierten Wirtschaft zu sichern, stellt die verbliebene Menschheit ihre Gehirnkapazität für neuronale Abbauprozesse zur Fortentwicklung der Fähigkeiten der Maschinen zur Verfügung.

Ihr schlüpft in die Rolle der gleichnamigen Protagonistin Kamile, die Ehefrau eines führenden Wissenschaftlers im Fachbereich der künstlichen Intelligenz. Als sich eines Tages ein katastrophaler Arbeitsunfall eures Mannes ereignet, wird euer Leben komplett auf den Kopf gestellt. Plötzlich steht ihr vor der Aufgabe, euren eigenen Sohn vor zahlreichen Bedrohungen zu schützen. Denn euer Ehegatte hat einen neuen KI-Prototypen im Gehirn seines Nachwuchses versteckt.

Dabei erinnert das futuristische VR-Familiendrama optmisch an ikonische Sci-Fi-Dystopien wie Bladerunner oder The Great C, wobei die Grafik vorerst noch etwas unpoliert wirkt. Zur musikalischen Untermalung werden Stücke der Filmkomponisten Paulius Kilbauskas and Vygintas Kisevičius integriert.

Gameplay-Elemente und episodenhafter Release

Im Mittelpunkt des VR-Dramas steht die Geschichte, die mit interaktiven Spielelementen kombiniert wird. Dadurch erinnert Kamile VR eher an VR-Erfahrungen wie Star Wars: Vader Immortal als an ein vollständiges VR-Spiel. Dennoch sollen diverse Gameplay-Elemente sowie Features umgesetzt werden. Dazu zählen unter anderem Missionen mit speziellen Zielen und entsprechendem Einfluss auf die Geschichte.

Filmische VR-Erfahrungen erleben
OCULUS Rift S
OCULUS Rift S
€ 449

Außerdem sollen direkte Interaktionen mit der Umgebung in Hacking-Sequenzen möglich sein. Darin müsst ihr durch Bewegungssteuerung spezielle Eingaben tätigen oder kleinere Rätsel lösen. Auch Shooter-Elemente sollen vorhanden sein. Als spezielles Feature navigiert ihr euch mithilfe eines AR-UIs in der virtuellen Realität durch die Spielwelt.

Kamile VR soll in insgesamt fünf Kapiteln häppchenweise veröffentlicht werden. Eine spielbare Demo des ersten Kapitels soll auf der kommenden Gamescom 2019 debütieren. Daraufhin soll der Release der VR-Erfahrung im Oktober dieses Jahres für Oculus Rift / Oculus Rift S, HTC Vive / HTC Vive Pro und Valve Index und PlayStation VR auf Steam, im Oculus Store, Viveport und PlayStation Store folgen.

Besucht uns auf Facebook und Instagram und diskutiert mit uns über eure Lieblingsspiele.

Thomas Grohganz
Thomas Grohganz
Passende Produkte
VR Headsets Universal

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken