HSV eChampions Cup: Vier Spieler weiter beim Scouting-Turnier

Im dritten und vierten Turnier kämpften über 200 Spieler um einen Platz im Volksparkstadion beim Finale des HSV eChampions Cups. Vier holten sich ein Ticket.

  • von eSport Studio am 17.12.2018, 13:21 Uhr
HSV eChampions Cups

Freitag und Samstag ging es wieder heiß her auf GameZ: Zwei weitere HSV eChampions Cups standen auf dem Plan. Erneut lag der Fokus der Spielerschaft stark auf PlayStation 4, knapp 189 Spieler machten hier zum Ende der Woche mit. Der Leistungsunterschied fiel geringer aus, denn beim vierten Cup auf Xbox One kam es (wie beim zweiten Cup) erneut zu hohen Ergebnissen und vielen Zu-Null-Partien.

Insgesamt vier Spieler kamen eine Runde weiter, sie setzten sich durch und spielten sich bis ins Finale. Das zahlt sich aus, denn die Teilnahme am Endspiel der Cups berechtigt für einen Startplatz im HSV Scouting-Turnier, das bereits am Donnerstag (20. Dezember 2018) im Volksparkstadion stattfindet.

Volles Haus auf der PlayStation 4

189 Spieler bewarben sich auf einen Spot im Scouting Turnier, doch nur zwei qualifizierten sich. Klar, dass die Spieler ihre besten Fähigkeiten in FIFA 19 auspackten und verbissen um die Siege auf PlayStation 4 kämpften. Dass sich dauerhaftes Dranbleiben lohnt, zeigte Thorben »Thorben308« Hoeck.

Von klein auf Fan des HSV, setzte sich Hoeck in knappen Partien durch. Schon zum achten Geburtstag hatten ihm seine Eltern einen HSV-Kuchen gebacken, jetzt wird für ihn ein Traum wahr. Nach sieben aufreibenden Runden stand »Thorben308« auf dem Siegerpodest.

Geschafft hat er das oft nur mit einem Tor Unterschied. Ebenso eine Runde weiter ist sein Endspielgegner Niklas »Nafetsflhor« Rohlf. Er glänzte im Turnier nach Startschwierigkeiten, besonders durch seine felsenfeste Defensive. Einige Male hielt er seinen Kasten sauber und unterlag nur im Finale gegen Hoeck per 2:3.

Auf Xbox One gewinnt »SlyzeSkill«

Die Xbox One ist in der deutschen FIFA-Szene traditionell schwächer besetzt und der Trend setzt sich auch bei FIFA 19 fort. 35 Spieler traten beim vierten und letzten HSV eChampions Cup am Samstag an. Dabei standen wieder zwei Tickets für das Scouting Turnier zur Vergabe bereit.

Mit nur zwei Gegentoren im gesamten Turnier krönte sich Lenox »SlyzeSkill« Ewemen zum verdienten Sieger der Xbox-One-Division. Den zweiten Platz holte Kai »Bienchen93PG« Scheffelt. Anders als der Champion, ist Scheffelt längst kein unbeschriebenes Blatt in der Szene.

Er spielt schon jahrelang FIFA und ist ebenso in anderen eSport-Disziplinen anzutreffen. Zurzeit leitet er die FIFA-Abteilung von Freiburg eSports. Für das Scouting-Turnier in Hamburg wird er entsprechend einen weiten Weg zurücklegen müssen.

Schaut für mehr Infos einfach auf unserer Turnierseite vorbei. Beim großen Finale im Volksparkstadion geht es dann um alles.

Dort müssen die Finalisten vor den Augen der HSV-Scouts aufs Neue ihr Bestes in FIFA 19 zeigen. Sie bekommen am Donnerstag die Chance in Zukunft für den HSV als eSportler aufzulaufen und den Verein beim eSport-Wettbwerb der DFL – der »TAG Heuer Virtual Bundesliga« – zu vertreten.

We want YOU on Facebook! Werdet Teil unserer Community und bleibt immer auf dem Laufenden.

eSport Studio
eSport Studio

Das Ziel des mittlerweile 20-köpfigen Teams des eSport Studios ist es, den eSport zusammen mit seinen Partnern multimedial erlebbar zu machen! Die in Hamburg ansässige Redaktion berichtet in Zusammenarbeit mit starken Partnern über das alltägliche eSport-Geschehen.

Passende Produkte

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken