Horizon Zero Dawn: Entwickler denken bereits über Nachfolger nach

In einem Interview verraten die Entwickler von Horizon Zero Dawn, wie sie sich den Nachfolger Horizon Zero Dawn 2 vorstellen könnten.

  • von Sebastian Weber am 10.04.2017, 16:19 Uhr

In einem Interview mit dem amerikanischen Spielemagazin Game Informer haben einige Mitarbeiter von Guerrilla Games – dem Entwicklerstudio hinter dem PlayStation 4-Spiel Horizon Zero Dawn – über einen möglichen Nachfolger des Open-World-Hits gesprochen. (via Wccftech)

Zum Gespräch geladen waren John Gonzalez, der als Narrative Director für die Geschichte von Aloys Abenteuer verantwortlich war. Jan-Bart van Beek bestimmte als Art Director die grafische Ausarbeitung, während Mathijs de Jonge als Game Director die Entwicklung von Horizon Zero Dawn im Ganzen verantwortete.

Gonzalez zeigte sich zunächst sehr beeindruckt davon, wie gut die weibliche Hauptfigur des Spiels, Aloy, bei den Nutzern ankam und wie sehr sie sich emotional auf ihre Reise einließen. Für einen Nachfolger strebe das Studio daher an, alles in seiner Macht stehende zu tun, um genau diese Verbindung zwischen virtueller Figur und Spieler weiterzuführen.

Van Beek würde hingegen gerne viel mehr Maschinen-Wesen umsetzen. Also die Roboter, welche die Spielwelt von Horizon Zero Dawn besiedeln. Aus seiner persönlichen Sicht hatten er und seine Kollegen eine Menge Spaß, die Biester zu entwerfen, sie dann zu animieren und ihnen somit Leben einzuhauchen. Dabei hätten sie gerne mehrere hundert Stück schon für Horizon Zero Dawn gezaubert, doch es mangelte letztlich an Zeit. Daher sei ein Ziel für Horizon Zero Dawn 2: mehr Maschinen.

De Jonge zu guter Letzt gibt auf der einen Seite zu, dass einige Spieler mit Kritik recht haben, die sie an Horizon Zero Dawn üben. Bei einem Spiel dieser Größe ließe es sich nicht vermeiden, dass es kritikwürdige Ecken und Kanten gebe. Guerrilla Games beobachte das Echo aus der Spielergemeinschaft aber sehr genau, um daraufhin die Zukunft der Reihe festzulegen.

Einen kleinen Ausblick auf eine Verbesserung, die ihm dabei vorschwebt, gibt er trotzdem: Während des Entstehungsprozesses von Horizon Zero Dawn hatten die Entwickler ihrer Heldin Aloy mal mehr Waffen und Equipment spendiert. Allerdings stellte sich heraus, dass das Wechseln von Waffen und Ausrüstung recht kompliziert war, weil das Waffenauswahlrad viel zu vollgestopft wirkte. Daher reduzierten die Entwickler hier. Doch das Team arbeitet bereits jetzt an einer pfiffigen Idee, wie sie Aloy künftig mehr Kram in den Köcher packen können.

Wenn ihr nun noch mehr über Horizon Zero Dawn erfahren möchtet, dann legen wir euch unsere Hilfestellungen zum Schildweberin-Outfit ans Herz oder unser großes Lösungsbuch zu den Robotern in der Spielwelt.

Außerdem gibt es gute fünf Wochen nach der Veröffentlichung von Horizon Zero Dawn eine Menge Wünsche, die Spieler gerne als DLC oder Patch nachgereicht bekommen würden. Darunter zum Beispiel ein härterer Schwierigkeitsgrad namens New Game Plus.

We want YOU on Facebook! Werdet Teil unserer Community und bleibt immer auf dem Laufenden.

Sebastian Weber
Sebastian Weber

Seit den ersten Pixelmännchen auf einem Commodore PET, liebt Sebastian Videospiele und hat heute vom PC, über Xbox One, PlayStation 4 bis hin zur Nintendo Switch alles zu Hause stehen, was virtuelle Welten auf den Bildschirm bringt. Dabei sind vor allem Rollenspiele und Action-Titel die erste Wahl.

Passende Produkte

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken