Hinweise auf außerirdisches Leben in Elite: Dangerous

In der Weltraum-Simulation Elite: Dangerous sind mehrere Hinweise auf außerirdisches Leben aufgetaucht. Ob der Spielwelt eine Alien-Invasion bevorsteht, ist noch unklar.

  • von Patricia Geiger am 15.03.2016, 16:44 Uhr
Elite: Dangerous

Ein Spieler namens Commander Octo ist in der Weltraum-Simulation Elite: Dangerous des Entwicklerstudios Frontier Developments auf eine organische Struktur gestroßen, die Geräusche von sich gibt. Seine Entdeckung hielt er in dem unten verlinkten Video fest. Bei der Struktur könnte es sich um eine außerirdische Lebensform handeln. Gefunden wurde das Gebilde, das optisch an Seepocken erinnert, auf dem Planeten Merope 5C (-026.3496°/-156.4044°/0.18G).

Viele Mitglieder der Community vermuten, dass die Struktur mit mysteriösen Alien-Sonden zusammenhängt, die Informationen über die Spieler sammeln. Ob das tatsächlich die ersten Hinweise auf eine Invasion durch die Alienrasse der Thargoiden in Elite: Dangerous sind, ist bislang noch nicht klar.

Die Ranken der organischen Struktur scheinen bislang unzerstörbar zu sein. Allerdings werfen sie diverse Rohstoffe wie Eisen, Schwefel oder Arsen ab, was auch die Theorie einer Rohstoff-Mine nicht ausschließt.

Elite: Dangerous ist für PC und Xbox One erhältlich und unterstützt auf dem PC auch die Virtual Reality Headsets HTC Vive und Oculus Rift.

Patricia Geiger
Patricia Geiger

Mit der ersten PlayStation ist Patricia den Videospielen verfallen und seitdem nicht mehr davon losgekommen, wobei ihr Herz nach wie vor den Konsolen gehört. Eigentlich dreht sich alles um Rollenspiele, Ego-Shooter und Action-Adventures, ab und an wagt sie sich aber auch an Rundenstrategie oder Jump'n'Runs.