Hellblade: Senua’s Sacrifice – Neues Gameplay-Video & Fotomodus enthüllt

Entwickler Ninja Theory hat ein neues Gameplay-Video zu Hellblade veröffentlicht, das Kampfszenen und Rätsel zeigt, außerdem soll das Spiel einen Fotomodus wie in Horizon Zero Dawn bieten.

  • von Sebastian Weber am 26.07.2017, 13:37 Uhr

Am 08. August 2017 erscheint das Action-Adventure Hellblade: Senua’s Sacrifice.

Darin schlüpft ihr in die Haut von Wikinger-Heroin Senua, die sich in die Unterwelt aufmacht, um dort für die Erlösung eines geliebten Menschen zu kämpfen. Auf dem Weg dorthin bekommt sie es mit jeder Menge höllischer Kreaturen zu tun und muss gleichzeitig gegen ihre psychische Erkrankung ankämpfen, die sie vor Angst erstarren lässt.

Gameplay-Video zu Hellblade: Senua’s Sacrifice

Die amerikanischen Kollegen von IGN haben nun ein exklusives Gameplay-Video veröffentlicht, das rund 10 Minuten aus dem Actionspiel zeigt. Darin tritt Senua erst gegen einen axtschwingenden Koloss an und vermöbelt danach ein paar kleinere Widerlinge.

Spannend ist dabei das Kampfsystem, denn Hellblade verzichtet offenbar auf jegliche Bildschirmanzeigen. Außerdem scheint Senua eine Art Berserkermodus zu besitzen, den ihr auslösen könnt, wenn ihr ihn mit einigen Treffern aufgeladen habt. Dann verlangsamt sich die Zeit und damit auch die Bewegungen der Kontrahenten und ihr könnt ihnen schneller die Visagen zurecht rücken.

Nachdem alle Unholde besiegt sind, zeigen die Entwickler von Ninja Theory aber auch noch eine kurze Rätselpassage über die ihr Senuas weiteren Weg freischaltet. Am Ende des Videos könnt ihr dann beobachten, wie Angst die Protagonistin lähmt, als ein riesiges Monster auftaucht, das vermutlich ein Zwischenboss sein könnte.

Fotomodus angekündigt

Abseits der neuen Einblicke in den Spielverlauf hat Ninja Theory noch einen Fotomodus angekündigt, der stark an die gleiche Funktion in Horizon Zero Dawn erinnert. In dem Action-Adventure von Guerrilla Games sorgte das bereits für jede Menge atemberaubende Aufnahmen aus Aloys Abenteuer.

Auch Senuas Trip könnt ihr zum Release auf Schritt und Tritt abfotografieren. Die Entwickler geben euch dazu verschiedene Filter an die Hand, damit ihr die Bilder noch nachbearbeiten könnt. Außerdem erlaubt es der Fotomodus, dass ihr die Kamera frei bewegt, um Heldin Senua perfekt in Szene zu setzen. Sogar die Farbintensität könnt ihr dann noch bestimmen.

Einige Beispiele hat Ninja Theory bereits veröffentlicht:

Den Fotomodus müsst ihr im Spiel nur im Hauptmenü aktivieren. Danach könnt ihr diesen jederzeit im Spiel mit einem Tastendruck aktivieren und eurer künstlerischen Ader freien Lauf lassen.

Hellblade: Senua’s Sacrifice erscheint am 08. August 2017 für den PC und die PlayStation 4 und kostet lediglich knapp 30 Euro. Eine Version für die Xbox One ist bislang nicht in Sicht.

We want YOU on Facebook! Werdet Teil unserer Community und bleibt immer auf dem Laufenden.

Sebastian Weber
Sebastian Weber

Seit den ersten Pixelmännchen auf einem Commodore PET, liebt Sebastian Videospiele und hat heute vom PC, über Xbox One, PlayStation 4 bis hin zur Nintendo Switch alles zu Hause stehen, was virtuelle Welten auf den Bildschirm bringt. Dabei sind vor allem Rollenspiele und Action-Titel die erste Wahl.