Halo 6: Mehr Master Chief in der Kampagne

Halo-Entwickler 343 Industries hört auf das Community-Feedback und stellt bei Halo 6 den Master Chief wieder in den Mittelpunkt.

  • von Patricia Geiger am 26.04.2017, 16:47 Uhr

Die Kampagne von Halo 5: Guardians kam zwar bei Kritikern gut an, Fans der Serie waren allerdings wenig begeistert. Ihrer Meinung nach gab es zu wenig Master Chief.

Die Entwickler von 343 Industries haben darauf reagiert, wie sie nun in einem Interview mit GamesTM (via wccftech) erklärt haben. Studio Head Kiki Wolfkill und Franchise Director Frank O’Connor gaben dabei zu Protokoll, dass sie sich der Enttäuschung der Fans bewusst sind, die sich mehr Master Chief in Halo 5 erhofft hatten.

Das scheint sich entsprechend nun auch auf Halo 6, den nächsten Teil der Microsoft-exklusiven Shooter-Reihe, auszuwirken. O’Conner erklärte:

»Anstatt uns darauf zu konzentrieren, mehr neue Charaktere ins Spiel zu bringen und die spielbaren Charaktere auszubauen, haben wir unseren Fokus verlagert. [Wir konzentrieren uns darauf,] die Welt ein bisschen realistischer und fesselnder zu gestalten und, meiner Meinung nach, für mehr Spaß für die Spieler zu sorgen, die zukünftig in die Rolle des Chief schlüpfen dürfen. Also im Prinzip genau das, was sie gefordert haben.«

Offiziell angekündigt wurde Halo 6 zwar noch nicht, aber es ist durchaus möglich, dass wir bei der kommenden Spielemesse E3 im Juni mehr zum nächsten Teil der Geschichte des Master Chief und Cortana erfahren.

We want YOU on Facebook! Werdet Teil unserer Community und bleibt immer auf dem Laufenden.

Patricia Geiger
Patricia Geiger

Mit der ersten PlayStation ist Patricia den Videospielen verfallen und seitdem nicht mehr davon losgekommen, wobei ihr Herz nach wie vor den Konsolen gehört. Eigentlich dreht sich alles um Rollenspiele, Ego-Shooter und Action-Adventures, ab und an wagt sie sich aber auch an Rundenstrategie oder Jump'n'Runs.