Halbzeit bei der Virtuellen Bundesliga: Die bisherigen Gewinner

Die Hälfte der Virtuellen Bundesliga ist gespielt und nun geht es von den Online-Spielzeiten in die Offline-Turniere. Hier ist der Überblick über den aktuellen Stand.

  • von eSport Studio am 12.01.2017, 8:27 Uhr

Drei Online-Spielzeiten gab es in der VBL, in jeder wurden zwei Gewinner gekürt: Je einer auf Xbox One und PlayStation 4. Alle sechs Sieger lösen ein Ticket für das große Finale der virtuellen Bundesliga. In jeder der drei monatlichen Spielzeiten standen den Teilnehmern 90 Matches zur Verfügung, von denen sie möglichst viele gewinnen mussten. Die beiden jeweils Besten qualifizierten sich für das große Finale.

Monatliche Gewinner

Im Oktober konnten sich Niklas ‘TheGrea7estN’ Raseck und Andi ‘AndiStAr’ Gube gegen die Konkurrenz durchsetzen. Raseck war bereits Meister der VBL in der Spielzeit 2014/15 und gewann den vierten kicker Cup. Im Oktober wurde er eigentlich nur dritter, bekam aber trotzdem sein Ticket fürs Finale, da aufgrund zweifelhafter Server-Statistiken die ersten beiden Plätze disqualifiziert werden mussten.

Im November gewannen sogar zwei richtig große Namen: Wolfsburgs Vereinsspieler Timo ‘TimoX’ Siep holte den Gesamtsieg an der PS4 und Michael ‘LMICLK’ Bittner stand auf Platz 1 der Xbox One-Rangliste. Bittner schloss im letzten Jahr den FIWC auf dem achten Platz ab.

Die Dezembersaison setzte den Schlusspunkt unter die erste Halbzeit der virtuellen Bundesliga. Hier konnten sich Kai ‘KopfschmerzenX’ Hense und Pedro ‘uX Pedro’ Beckert durchsetzen. Für beide ist der Sieg etwas Besonderes: “Diese Qualifikation hat einen hohen Stellenwert bei mir, weil es gerade so schwierig ist, sich für das Finale zu qualifizieren”, sagt Hense und Beckert ergänzt: “Die Qualifikation bedeutet viel für mich, da es mir zeigt, dass ich mit den besten Spielern Deutschlands mithalten kann.”

Wildcard-Turnier am 28. Januar

Wann das große Finale stattfinden wird, hat die VBL noch nicht bekannt gegeben. Zunächst findet ein Wildcard-Turnier am 28. Januar statt, bei dem zwölf Teilnehmer um ein Ticket kämpfen. Mit dabei sind fast alle deutschen Profis von Rang und Namen, beispielsweise Mirza Jahic, Mohammed Harkous, Erhan Kayman und Benedikt Saltzer. Entsprechend verhalten optimistisch sind die beiden Dezember-Gewinner bezüglich ihrer Chancen beim großen Finale: “Natürlich will man, wenn man dort spielt, auch gewinnen. Ich selbst zähle mich aber nicht zu den absoluten Topfavoriten auf den Titel, dennoch weiß ich, dass ich an einem guten Tag jeden schlagen kann”, glaubt ‘uX Pedro’. Die Offline-Turniere sollen außerdem auch im FIFA Ultimate Team gespielt werden mit einer Einschränkung: Zugelassen wären dann nur Spieler aus der Bundesliga.

‘KopfschmerzenX’ ist entsprechend skeptisch. FUT ist die Spielform, mit der die Profis die meiste Zeit verbringen. “Ich schätze meine Chancen auf den Titel eher etwas niedriger ein. Leute wie ‘TimoX’ oder ‘Dr. Erhano’ sind, wie man auch im FUT sehen kann, in Topform, da wird es schwer, diese Spieler zu besiegen. Auch wenn es ein anderer Modus ist, die individuelle Stärke bleibt.”

Tipps von den Gewinnern

Zusätzlich zu den Wildcard-Turnieren wird es in der zweiten Halbzeit noch einige Offline-Qualifikations-Turniere für die VBL geben. An diesen kann jeder teilnehmen. Die beiden Dezembergewinner haben für alle Interessierten einen Tipp: “Ich glaube, Ruhe ist ein sehr wichtiger Aspekt, um dem Gegner eventuell ein Schritt voraus zu sein”, sagt Hense. Ähnliches rät auch Beckert: “Das Wichtigste ist, immer konzentriert zu bleiben und sich nicht aufzuregen, auch bei einem frühen Rückstand.” 

Acht Plätze im großen Finale werden über die Offline-Turniere ausgespielt. Hier winkt also eure Chance, sich auf der großen Bühne mit anderen zu messen. Wann diese Wettkämpfe stattfinden, hat die VBL noch nicht bekannt gegeben.

von Holm Kräusche

eSport Studio
eSport Studio

Das Ziel des mittlerweile 20-köpfigen Teams des eSport Studios ist es, den eSport zusammen mit seinen Partnern multimedial erlebbar zu machen! Die in Hamburg ansässige Redaktion berichtet in Zusammenarbeit mit starken Partnern über das alltägliche eSport-Geschehen.