Gun Club VR kommt diese Woche für Oculus Quest

Entwickler The Binary Mill verkündete kürzlich die Portierung von Gun Club VR für Oculus Quest. Die VR-Schießsimulation soll noch diese Woche erscheinen. Worauf dürft ihr euch in der portablen Version des VR-Spiels freuen?

  • von Thomas Grohganz am 15.07.2019, 15:21 Uhr
Gun Club VR

Gun Club VR wurde erstmals im Jahr 2017 für Oculus Rift und später für weitere PC-VR-Brillen veröffentlicht. Seitdem ist die Waffensimulation in verschiedenen Fassungen auf sämtliche VR-Plattformen portiert worden. Der VR-Shooter bringt realistisches Waffen-Handling in die virtuelle Realität, um in verschiedenen Szenarien eine Vielzahl von Feuerwaffen zu verwenden. Noch diese Woche soll das VR-Spiel auch für Oculus Quest erscheinen.

Gun Club VR für Oculus Quest

Innerhalb der VR-Shooter-Simulation dürft ihr auf einem virtuellen Schießstand zahlreiche Feuerwaffen ausprobieren. Dazu zählen sämtliche weltweit verbreiteten Waffen, welche die Herzen von Waffennarren höherschlagen lassen. Von Pistolen über Schrotflinten bis Maschinengewehre ist reichlich Auswahl vorhanden. Dabei feuert ihr nicht nur auf unterschiedliche Ziele und Objekte, sondern dürft ebenso nachladen und einen jeweiligen Feuer-Modus auswählen.

Zudem könnt ihr die virtuellen Gegenstücke der Waffen interaktiv modifizieren. Mit über 100 verschiedenen Aufsätzen, Zielfernrohren oder erweiterten Magazinen stehen zahlreiche Optionen bereit. Das VR-Spiel rühmt sich mit einer extrem realistischen Adaption der ballistischen Waffen. Entsprechend sind die 3D-Modelle der Gewehre und Pistolen Eins-zu-Eins an die Originale angepasst.

Fortschrittsystem, Spielszenarien und Sandbox-Modus

Für jede abgeschlossene Runde erhaltet ihr Geld, das ihr für neue Waffen eintauschen dürft. Zudem schaltet ihr während des Spielens stets neue Waffentypen frei. Um für mehr Abwechslung zu sorgen, stehen unterschiedliche Spielumgebungen zur Auswahl. Dazu zählt neben dem klassischen Schießstand ein Szenario im Zweiten Weltkrieg, eine Zombieapokalypse oder eine Geiselbefreiung.

Für kabelfreie VR-Schießübungen
OCULUS Quest All-in-one VR Gaming System - 64GB
OCULUS Quest All-in-one VR Gaming System - 64GB
€ 449

Ebenso wird ein Sandbox-Modus bereitgestellt, der euch eure Zielfähigkeiten optimieren lässt. Darin erhaltet ihr von Anfang an Zugriff auf sämtliche Schießeisen mit zahlreichen Modifikationsmöglichkeiten. Ihr bewegt euch per Teleportation vorwärts und erstellt eure eigenen Umgebungen für die gewünschten Zielübungen.

Gun Club VR soll offiziell am Donnerstag den 18. Juli für Oculus Quest im Oculus Store erscheinen. Ob die Quest-Version ein Cross-Buy-Feature für Käufer der Rift-Fassung enthält, ist derzeit leider noch nicht bekannt.

Neben der Quest-Variante ist die VR-Simulation für Oculus Rift / Oculus Rift S, HTC Vive / HTC Vive Pro, Windows Mixed Reality und Valve Index für 19,99 Euro auf Steam sowie im Oculus Store erhältlich. Die Konsolenversion für PlayStation VR ist für 24,99 Euro im PlayStation Store verfügbar. Für mobile VR-Brillen ist Gun Club 3 VR für Samsung Gear VR und Oculus Go aktuell zum reduzierten Preis von 4,39 Euro im Oculus Store käuflich zu erwerben.

Besucht uns auf Facebook und Instagram und diskutiert mit uns über eure Lieblingsspiele.

Thomas Grohganz
Thomas Grohganz
Passende Produkte
VR Headsets Universal

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken