Guitar Hero mit Schusswaffen: Audica nimmt Beat Saber aufs Korn

Wer an Rhythmusspiele denkt, denkt zuerst an Guitar Hero. Wer an Rhythmusspiele in VR denkt, denkt an Beat Saber. Jetzt haben die Entwickler von Guitar Hero ein innovatives VR-Musikspiel angekündigt - was genau erwartet uns in Audica?

  • von Oliver Schmiedchen am 14.02.2019, 17:00 Uhr
Audica-Header

Der Software-Entwickler Harmonix erobert seit Jahren mit den Guitar Hero- und Rock Band-Spielen die Wohnzimmer mehr oder weniger musikalischer Gamer. In der virtuellen Realität ist in puncto Musikspiele allerdings Beat Saber derzeit das Maß der Dinge. Das will Harmonix jetzt mit dem innovativen Audica ändern.

Audica: Rhythmus-Shooter mit Musik

Während Beat Saber Woche um Woche spektakuläre Schlagzeilen macht – Valve sah sich zuletzt gezwungen, aufgrund übermenschlich schneller Beat Saber-Gamer SteamVR mit einem Update zu versehen – ist es um Harmonix im VR-Bereich verdächtig still.

Und das, obwohl das Unternehmen mit Harmonix Music VR, Rock Band VR und SingSpace bereits drei VR-Spiele veröffentlicht hat. Mit Audica wirft der Entwickler jetzt ein neues VR-Musikspiel in den Ring, das mit einer interessanten Spielmechanik punkten will.

In Audica malträtieren wir nämlich weder die virtuelle Klampfe noch platzraubende Schlagzeug-Controller, und unser dank Beat Saber überstrapazierter innerer Jedi hat ebenfalls Pause. Zwar ähnelt das Gameplay dem ersten Trailer nach zu urteilen dem Hit von Beat Games, allerdings gehen wir anstatt mit Lichtschwertern mit Schusswaffen zu Werke.

In bester Akimbo-Manier tragen wir in jeder Hand einen Meinungsverstärker und weisen heranfliegende Beats mit gezielten Schüssen in die Schranken. Dabei scheint es verschiedene Feuermodi zu geben: Zu sehen sind einzelne Schüsse und eine Art Force Lightning-Energiestrahl – ein Schuss Jedi-Superkraft ist also doch mit von der Partie.

Wann erscheint Audica für welche VR-Brillen?

Schießwütige VR-Musikspiel-Fans mit Taktgefühl müssen gar nicht mehr lang warten, um den potentiellen Beat Saber-Killer auszuprobieren. Audica geht nämlich bereits am 7. März 2019 auf Steam bzw. im Oculus Store in den Early Access. Offiziell bestätigt ist bislang die Unterstützung der VR-Headsets Oculus Rift und HTC Vive, dank SteamVR wird der Titel wahrscheinlich aber auch auf Windows Mixed Reality-Brillen spielbar sein.

Auch PlayStation 4-Spieler haben Rhythmus im Blut!
Beweist es in Just Dance 2019!
Just Dance 2019 [PlayStation 4]
Just Dance 2019 [PlayStation 4]
€ 39.99

Ob es auch eine Umsetzung für PlayStation VR geben wird, ist nicht bekannt. Hinsichtlich der Musikauswahl erwartet uns laut Harmonix eine Mischung aus lizensierten Tracks und Eigenkompositionen der Guitar Hero-Macher. Der Fokus liegt dabei zunächst auf elektronischer Musik.

Zum Start am 7. März sollen zehn Stücke zur Verfügung stehen, für die Vollversion sind über 25 Lieder geplant. Wer bereits im Early Access zuschlägt, bekommt die neuen Tracks kostenlos nachgeliefert. Darüber, ob es auch einen Level-Editor für Audica geben wird, schweigen sich die Entwickler noch aus.

We want YOU on Facebook! Werdet Teil unserer Community und bleibt immer auf dem Laufenden.

Oliver Schmiedchen
Oliver Schmiedchen

Gamer aus Leidenschaft, dabei seit PlayStation 1-Zeiten. Aktuell zuhause auf Xbox One und in Sachen VR auf dem PC. Hält die SEGA Dreamcast für die beste Konsole aller Zeiten. Feiert Musik von Gucci Mane über Led Zeppelin bis Adam Beyer.

Passende Produkte
VR-Brillen PC

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken