GTA 5, Assassin’s Creed & Outlast: Wie Spiele 1998 ausgesehen hätten

Der YouTube-Kanal 98Demake hat sich zum Ziel gesetzt, moderne Spiele in die Vergangenheit zu schicken und zeigt, wie sie 1998 ausgesehen hätten. Wir zeigen euch die besten Beispiele im Vergleich zum modernen Original.

  • von Sebastian Weber am 06.07.2017, 11:26 Uhr

Die PlayStation 4, die PlayStation 4 Pro sowie die Xbox One und die kommende Xbox One X liefern heute beeindruckende grafische Leistungen und versuchen sich dabei ständig zu übertrumpfen. 4K-Auflösung hier, HDR da, lebensechte Spielfiguren, bombastische Effekte … Vor allem die großen Blockbuster-Spiele kommen Jahr für Jahr näher an Hollywood-Produktionen heran.

Doch das war natürlich nicht immer so und daher hat sich der YouTube-Kanal 98Demake zum Ziel gesetzt, die heutigen Hits mit einer Grafik nachzubauen, wie sie 1998 wohl auf der PlayStation 1 ausgesehen hätte. Das zeigt, wie sich die Zeiten doch geändert haben.

Daher wollen wir euch hier einige Beispiele vorstellen und euch die Originale im Vergleich zu den Oldschool-Interpretationen zeigen. Folgende Spiele sind dabei:

Assassin’s Creed

Das erste Assassin’s Creed erschien 2007, also neun Jahre später als diese Retro-Variante angedacht ist. Auf der PS1 hätten die Figuren noch deutlich klobiger ausgesehen, von Weitsicht oder Freerunning keine Spur. Ob die Meuchler-Serie von Ubisoft in diesem Stil einen so durchschlagkräftigen Erfolg gefeiert hätte, das bleibt offen.

Inzwischen blickt Assassin’s Creed übrigens auf neun bereits erschienene Spiele zurück. Der zehnte Teil soll mit Assassin’s Creed Origins am 27. Oktober 2017 für den PC, die PlayStation 4 und die Xbox One auf den Markt kommen. Die neueste Auskopplung wird außerdem auch schon für die Xbox One X optimiert, die am 07. November 2017 in den Handel kommen soll.

Damit ihr den Unterschied seht, hier noch Videos von Assassin’s Creed aus dem Jahr 2007 sowie Assassin’s Creed: Origins – auch hier sind schon enorme Unterschiede in Sachen Grafik zu sehen:

Grand Theft Auto 5

Der allererste Teil von Grand Theft Auto erschien bereits im Jahr 1997, also noch vor dem angepeilten Jahr der PS1-Interpretation von Grand Theft Auto 5.

Seinerzeit steuertet ihr euren Charakter aber noch nicht in der Third-Person-Sicht durch eine 3D-Welt. Rockstar Games setzte stattdessen auf die Draufsicht und eine 2D-Welt. Auch GTA 2 von 1999 behielt diese Perspektive noch bei.

Erst GTA 3 aus dem Jahr 2001 führte die Kameraansicht ein, wie wir sie heute von GTA kennen.

Nichtsdesto trotz ist es spannend zu sehen, wie GTA 5 ausgehen hätte, wenn es vor rund 19 Jahren auf den Markt gekommen wäre. Die Figuren sind abermals recht pixelig und die Gesichter erinnern an den Shooter Max Payne, der ebenfalls quasi Fotos von echten Visagen auf die Pixelkollegen geklebt hat. Was seinerzeit zwar toll aussah, heute aber befremdlich wirkt.

Zum Vergleich hier ein Video von Grand Theft Auto 5, wie es auf der PlayStation 4 und Xbox One heute tatsächlich aussieht:

Outlast

Ganz klar, Horrorspiele gab es auf der PS1 auch schon. Resident Evil zum Beispiel erschien bereits 1996 auf der Konsole.

Outlast dagegen erblickte erst 2013 für den PC und im Folgejahr für die PlayStation 4 und Xbox One das Licht der Welt. In der Pixelversion hätte das Gruselabenteuer aber ganz offensichtlich auch schon funktioniert, denn ein Schockmoment braucht nicht zwingend fotorealistische Grafik.

Vor allem die beschränkte Weitsicht in der altbackenen Fassung hilft dabei, dass der Spieler nie genau weiß, was als nächstes passiert. Alles vor euch, das gefühlt weiter weg ist als zwei Meter, verschwindet in einem schwarzen Nebel. Mit solchen »Hilfsmitteln« wäre es für die Outlast-Entwickler in der Vergangenheit ein Kinderspiel gewesen, einen Jumpscare nach dem anderen einzubauen.

Hier wieder ein Video, das zeigt, wie Outlast tatsächlich aussieht:

Far Cry 5

Ubisoft hat Far Cry 5 erst kurz vor der E3 2017 enthüllt und dann auf der Spielemesse genauer vorgestellt. Die Shooter-Reihe ist aber auch schon etwas betagter, denn bereits 2004 erschien der erste Teil – seinerzeit noch vom deutschen Entwickler Crytek umgesetzt.

Seitdem haben bereits fünf Far-Cry-Spiele ihre Releases gefeiert, zuletzt Far Cry Primal, das in der Steinzeit angesiedelt war. Far Cry 5 ist die sechste Auskopplung der Reihe.

Die 1998-Fassung zeigt eine Szene, die an den ersten Trailer des Spiels erinnert. Wie so oft bei den Retro-Fassungen, mangelt es den Figuren (und in diesem Fall auch den Waffen) an Details und der Brillanz heutiger Grafik. Doch auch die Weitsicht lässt zu Wünschen übrig. Es ist nicht einmal möglich, von der Eingangstür der Kirche den verrückten Sektenführer Joseph Seed zu erkennen.

Falls ihr den echten Trailer zu Far Cry 5 verpasst habt, hier das Original zum Vergleich:

Red Dead Redemption

Red Dead Redemption hat inzwischen rund sieben Jahre auf dem Buckel, sieht aber auch heute noch verblüffend gut aus. Kein Wunder also, dass die Fans sehnsüchtig auf Red Dead Redemption 2 warten, das allerdings auf das Frühjahr 2018 verschoben wurde.

Red Dead Redemption im Jahr 1998 hätte die Open-World-Liebhaber vermutlich nicht ganz so überzeugt. Der Wilde Westen sieht arg karg aus, die Welt wirkt leer. (Das mag vielleicht sogar einigermaßen realistisch sein, je nach Landstrich). Da sah sogar Red Dead Revolver, quasi der Vorgänger zu Red Dead Redemption, der 2004 erschien, um Welten besser aus.

Für die Gegenüberstellung auch hier wieder ein Video vom Original und zudem der Trailer zu Red Dead Redemption 2. Einfach nur, weil er so schön ist:

The Last of Us 2

Ein ganz besonderes Kleinod der Hässlichkeit ist der Ankündigungstrailer zu The Last of Us 2, zumindest, wenn er in dieser Form 1998 erschienen wäre.

Das Original aus heutiger Zeit (siehe unten) überzeugt durch lebensecht gestaltete Figuren, erstklassige Animationen und unfassbare Details. Der Clip in Retrooptik lässt das alles vermissen.

Die PS1-Version von The Last of Us 2 hätte Naughty Dog auf jeden Fall eine Menge Arbeit gespart, wenn man bedenkt, wie aufwändig schon die Gesichtsanimationen der Figuren sind. Vielleicht hätte diese Machart aber verhindert, dass die Entwicklung des Horror-Spiels so schleppend voran geht.

Hübsch ist aber, so ehrlich müssen wir sein, was anderes. Daher zum Vergleich das Original, denn dieser Trailer ist ein optischer Genuss:

Für noch mehr aktuelle Spiele im Retro-Look legen wir euch auf alle Fälle einen Besuch des YouTube-Kanals 98Demake ans Herz. Dort findet ihr unter anderem noch Portal, Dark Souls, Fallout 4, The Last of Us in PS1-Optik und sogar einen Grafikvergleich zwischen dieser Konsole und PS4 Pro.

We want YOU on Facebook! Werdet Teil unserer Community und bleibt immer auf dem Laufenden.

Sebastian Weber
Sebastian Weber

Seit den ersten Pixelmännchen auf einem Commodore PET, liebt Sebastian Videospiele und hat heute vom PC, über Xbox One, PlayStation 4 bis hin zur Nintendo Switch alles zu Hause stehen, was virtuelle Welten auf den Bildschirm bringt. Dabei sind vor allem Rollenspiele und Action-Titel die erste Wahl.

Passende Produkte

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken