Geburtstags-Countdown: Steht die Rückkehr von Duke Nukem bevor?

The King is back: In den sozialen Medien ist Duke Nukem gestern wieder auf der Bildfläche erschienen, auf der Webseite zum Spiel läuft sogar ein Countdown.

  • von Patricia Geiger am 26.08.2016, 11:19 Uhr

Vor fünf Jahren ist das letzte Spiel zum Sprüche klopfenden Alienschlächter Duke Nukem erschienen, heimste allerdings nicht allzu viele Lorbeeren ein. Was vielen Spielern vor allen in Erinnerung blieb, war die lange Entwicklungszeit von Duke Nukem Forever: Von 1997 bis zum Release 2011 hat es ganze 14 Jahre gedauert, bis das Spiel endlich fertig war.

Während dieser Zeit wechselten die Rechte an der Marke auch den Besitzer und landeten bei Gearbox Software. Nach der wenig überschwänglichen Ressonanz auf Duke Nukem Forever wurde die Marke hier zunächst auf Eis gelegt. Jetzt allerdings scheint der Duke aus seinem Schönheitsschlaf aufgewacht zu sein.

Gleich mehrere Lebenszeichen gibt es von dem Über-Macho. Auf der offiziellen Webseite zum Duke-Nukem-Franchise läuft aktuell ein Countdown, der am 2. September 2016 um 3:30 Uhr nachts (Mitteleuropäischer Zeit) endet. Darüber ist ein Geburtstagbanner zu sehen. Außerdem sind die Social-Media-Seiten zum Franchise wieder aktiv. Auf Facebook gab es seit 2012 erstmals wieder einen Post, außerdem wurde ein neuer Twitter-Account angelegt.

Was genau Spieler zum 20. Geburtstag des Dukes erwartet, kann aktuell nur spekuliert werden. Sowohl ein neues vollwertiges Spiel als auch eine Jubiläumsedition oder eine Collection mit allen bisher erschienenen Spielen wäre möglich, selbst ein Mobile Game ist nicht auszuschließen.

Bereits vor rund einem Jahr hat Gearbox Software immerhin nach einem Partner-Studio für die Umsetzung eines neuen Duke-Nukem-Spiels gesucht und schon seit 2012 spricht das Studio davon, weitere Spiele zum Franchise auf den Markt bringen zu wollen. In der Pause seit Duke Nukem Forever hat Gearbox unter anderem die erfolgreiche Borderlands-Marke etabliert.

Patricia Geiger
Patricia Geiger

Mit der ersten PlayStation ist Patricia den Videospielen verfallen und seitdem nicht mehr davon losgekommen, wobei ihr Herz nach wie vor den Konsolen gehört. Eigentlich dreht sich alles um Rollenspiele, Ego-Shooter und Action-Adventures, ab und an wagt sie sich aber auch an Rundenstrategie oder Jump'n'Runs.