Gameplay zu Mass Effect Andromeda mit Kampf- und Dialogsystem

Im neuen Trailer zu Mass Effect Andromeda gibt es rund fünf Minuten Gameplay der PS4-Pro-Version. Unter anderem wird das Kampf- und Dialogsystem gezeigt.

  • von Patricia Geiger am 02.12.2016, 11:22 Uhr

Nach einer kurzen Vorstellung des Spiels geht es direkt auf die Galaxie-Karte und wir sehen den Landeanflug der Tempest, die in Mass Effect Andromeda das Pendant zur Normandy darstellt, auf den Planeten Kadara. Anschließend bekommen wir wieder Sara Ryder zu sehen, nachdem im Trailer am N7 Day ihr Bruder Scott zu sehen war. Sie verlässt gemeinsam mit einer Turianerin und Kroganer das Schiff. Bei der Turianerin handelt es sich um das erstmals gezeigte Squad-Mitglied Vetra.

Anschließend sehen wir eine Mission, bei der sich Ryder in einem Außenposten bewegt und dort nach einer Person namens Sloane Kelly sucht – einer ehemaligen Angehörigen des Allianz-Militärs, ehe sie zur Sicherheitschefin der Nexus wurde, jetzt im Außenposten aber das Zepter schwingt und uns dadurch etwas an die Asari Aria T’Loak aus Mass Effect 2 erinnert. In der nächsten Szene sehen wir erstmals das neue Dialog-System im Einsatz, das nicht mehr klar zwischen Gut und Böse unterscheidet, sondern andere Ausrichtungen bedient.

Auch der Nomad, die Weiterentwicklung des Mako aus dem ersten Mass Effect, sehen wir in Aktion, während Ryder über den erdähnlichen Planeten Kadara fährt. Der Nomad ist nicht mehr bewaffnet, schützt die Crew aber durch seine Panzerung nach wie vor vor Umgebungsgefahren und Feinden.

Mit dem neuen Scanning-Feature des bereits wohlbekannten Omni-Tool lassen sich nicht nur Spuren dauerhaft verfolgen, sondern auch analysieren. Ryder findet einen toten Kroganer, an dessen Leiche sich das Blut eines »Angar« befindet – dabei dürfte es sich um eine neue Rasse handeln.

In einer Kampfsequenz sehen vermutlich eine Söldnertruppe, die aus mehreren Rassen sowie Gegnertypen zusammengestellt ist. Auch bekommen wir einen Eindruck vom Potential des Jetpacks, mit dem Ryder sich über das Kampfgeschehen begeben und dann aus der Luft angreifen kann. Ryder verfügt zusätzlich auch über eine Art Warp-Fähigkeit, mit der sie sich schnell über das Schlachtfeld bewegen kann.

Komplett neu ist das Crafting-System in Mass Effect Andromeda, das allerdings nur kurz im Trailer zu sehen ist. Wie bereits beim N7 Day bekannt wurde, ist die komplette Ausrüstung individuell anpassbar und die einzelnen Teile – im Trailer ist die Brustpanzerung zu sehen – austauchbar.

Mit den Adhi lernen wir eine neue Tierspezies kennen, die das Team angreift. Außerdem lernen wir dabei, dass Ryder in Deckung gehen sollte, wenn die Schilde aufgebraucht sind, da vor allem größere Gegner sonst schnell übermächtig werden.

Mass Effect Andromeda erscheint im ersten Quartal 2017 für PlayStation 4, Xbox One und PC, einen genauen Termin gibt aktuell noch nicht.

Patricia Geiger
Patricia Geiger

Mit der ersten PlayStation ist Patricia den Videospielen verfallen und seitdem nicht mehr davon losgekommen, wobei ihr Herz nach wie vor den Konsolen gehört. Eigentlich dreht sich alles um Rollenspiele, Ego-Shooter und Action-Adventures, ab und an wagt sie sich aber auch an Rundenstrategie oder Jump'n'Runs.