Findet Dorie erobert US-Kinos, Deutschland-Start Ende September

Die Findet Nemo-Fortsetzung Finding Dory hat auf Anhieb die Spitze der US-Kinocharts erobert. Deutschland-Kinostart des neuesten Pixarfilms ist der 29. September.

  • von Stephan Freundorfer am 28.06.2016, 8:56 Uhr
Bislang gibt es nur einen englischsprachigen Trailer zu Findet Dorie.

Ein gutes Dutzend Jahre ist es schon wieder her, dass der Pixar-Film Findet Nemo weltweit Erfolge feierte. Fast eine Milliarde US-Dollar hatte die herzerwärmende Geschichte des Clownfisch-Halbwaisen Nemo an den Kinokassen eingespielt, der Film gewann einen Oscar und wurde mit über 40 Millionen verkauften Scheiben zum erfolgreichsten Film, der je auf DVD erschienen ist.

Nun wollen das Animationsstudio Pixar bzw. Mutterkonzern Disney den Erfolg wiederholen – und sind dabei in den USA gerade auf einem guten Weg: Der Nachfolger Finding Dory hat dort nach zehn Tagen bereits knapp 300 Millionen Dollar an den Kinokassen eingespielt und besetzt unangefochten die Spitzenposition der Charts.

Zu uns kommt die Geschichte um den blauen und furchtbar vergesslichen Paletten-Doktorfisch Dorie erst im Herbst: Ab dem 29. September dürfen wir erleben, wie Dorie zusammen mit Nemo und Vater Marlin auf die Suche nach ihrer Familie geht.

Dorie wird erneut von Anke Engelke gesprochen, und auch Christian Tramitz (Marlin) und Udo Wachtveitl (Schildkröte Crush) kehren wieder an Mikro zurück. Daneben werden mit Aaron Troschke (Hey Aaron), Julian Hannes (Jarow) und Amir Yarahi  (Kurono) auch die Stimmen dreier bekannter deutscher YouTuber zu hören sein.

Stephan Freundorfer
Stephan Freundorfer