FIFA ESL-Meisterschaft: Schalke und Wolfsburg im Duell

Die ESL-Meisterschaft ermittelt jedes Jahr in vier Seasons den besten FIFA-Spieler Deutschlands. In diesem Jahr treten sogar zwei Bundesligisten an!

  • von eSport Studio am 09.10.2016, 19:13 Uhr

Der FC Schalke 04 und der VfL Wolfsburg sind offiziell in den eSport eingestiegen. Während die Wölfe bereits im letzten Jahr die virtuellen Fußballschuhe geschnürt haben, ist Schalke erst seit diesem Jahr im eSport unterwegs. In der ESL-Meisterschaft kann man die Vereinsspieler nun auch spielen sehen.

Die “ESLM” hat bei deutschen FIFA-Spielern einen hohen Stellenwert. Das Turnier wird im Frühling, Sommer, Herbst und Winter ausgetragen und kürt neben FIFA auch noch die besten deutschen Spieler in League of Legends und Counter-Strike: Global Offensive. Aktuell wird die Qualifikation gespielt, die aus fünf Cups besteht. In jedem Cup können Punkte gesammelt werden. Je weiter man kommt, umso mehr Punkte gibt es. Wer am Ende der Cup-Phase zu den besten Acht gehört, kommt in die Gruppenphase. Hier entscheidet es sich dann, wer in die ESLM-Finals kommt.

Wolfsburg mit starkem Line-up

Mit der Veröffentlichung von FIFA 17 ist der S04 nun auch offiziell beim Turnier vertreten. Der Verein wollte mit seinem Turniereinstieg noch bis zum Start des neuen FIFA-Teils warten. Am Mittwochabend fand dann der erste Cup statt und der Schalke ging mit Tim ‘S04.Tim_Latka’ Schwartmann ins Rennen. Wolfsburg schickte dagegen gleich zwei Spieler ins Rennen: Benedikt Saltzer und Timo Siep, der erst kürzlich vom VfL verpflichtet wurde.

Beide eSportler haben schon eine ansehnliche FIFA-Statistik vorzuweisen und mit Siep befindet sich eines der stärksten Nachwuchstalente bei den Wölfen. Dabei hat der 19-Jährige schon zwei ESL-Meisterschaften gewonnen und will sich nun auch international einen Namen machen. Saltzer hingegen muss sich wieder etwas steigern. Dabei gewann er auch schon mal die ESL-Meisterschaft, doch in letzter Zeit konnte der 24-Jährige keine Titel mehr einfahren. Doch die Mischung aus Talent und Erfahrung macht beim VfL einiges her und lässt Stabilität versprechen. Bei Schalke muss sich erst noch zeigen, in welche Richtung der Verein mit seinen Spielern geht. Zwar kann S04 auch eine Reihe an Talenten verbuchen, doch hier scheint ein Titelgewinn noch Zukunftsmusik.

Beim ESLM-Winter-Cup zeigte Schalkes Tim Schwartmann aber schon, dass man mit ihm rechnen muss. Das erste Bundesligaduell gegen Benedikt Saltzer konnte der 18-Jährige für sich entscheiden. Man darf also gespannt sein, wie sich die Bundesligaspieler in der Meisterschaft weiter präsentieren.

eSport Studio
eSport Studio

Das Ziel des mittlerweile 20-köpfigen Teams des eSport Studios ist es, den eSport zusammen mit seinen Partnern multimedial erlebbar zu machen! Die in Hamburg ansässige Redaktion berichtet in Zusammenarbeit mit starken Partnern über das alltägliche eSport-Geschehen.