FIFA 19: Pro-Clubs-Neuerungen verärgern Fans

Im Internetforum Reddit tauchten erste Informationen zum Pro-Clubs-Modus in FIFA 19 auf, von denen die Fans nicht begeistert sind.

  • von eSport Studio am 13.08.2018, 18:26 Uhr
Im Westen nichts neues: Angeblich soll es für den Pro Clubs-Modus kaum Neuerungen geben

Seit dem 10. August 2018 gibt es eine offizielle FIFA-19-Beta. Diese ist allerdings nur wenigen – von EA SPORTS selbst ausgewählten – Mitgliedern der FIFA-Community vorbehalten. Die glücklichen Spieler können sich einen ersten Eindruck von der neuer neuen Fußballsimulation machen, allerdings dürfen sie in der Theorie noch nicht darüber reden und auch keine Screenshots oder Videos veröffentlichen.

Trotzdem gerieten in den vergangenen Tagen bereits einige Informationen an die Öffentlichkeit, darunter auch nähere Details zum Pro-Clubs-Modus, bei dem elf reale Spieler pro Team gegeneinander antreten. Im Internetforum Reddit veröffentlichte der Benutzer KubaKlukPL erste Screenshots von Pro Clubs in FIFA 19.

Pro-Clubs-Modus in FIFA 19 ohne große Neuerungen

Die Ernüchterung erfolgte allerdings schnell: Denn es scheint kaum Änderungen zu geben. In dem Modus können Spieler wie in einem Rollenspiel Skillpunkte vergeben und so ihren virtuellen Kicker individuell anpassen.

Allerdings ist das vollkommen gleich geblieben zu sein, selbst das entsprechende Menü im Pro-Clubs-Modus sieht aus wie in FIFA 18. Einige Nutzer scherzten auf Reddit bereits, dass der Veröffentlicher der FIFA-19-Screenshots Publisher EA Sports schreiben solle, dass aus Versehen die FIFA 18-Beta bekommen habe.

Die einzige Neuerung: Schuhe

Nur eine einzige Neuerung scheint es mit FIFA 19 im Pro Clubs-Modus zu geben: Neue Schuhe für eure virtuellen Kicker. Bei vielen Reddit-Nutzern stieß dies auf Unverständnis: »Ich habe keine anderen Worte als: Das ist verdammt nochmal inakzeptabel«, schrieb ein User auf Reddit.

Von einem anderen Reddit-Nutzer hieß es: »Seid ihr wirklich überrascht? EA interessiert sich nur noch für Ultimate Team, weil sie damit Geld machen

Kritik berechtigt

Tatsächlich ist die Kritik vieler Fans berechtigt. Zur Einführung von FIFA 08 werkelte der Entwickler fleißig an dem Pro-Clubs-Modus, allerdings nur bis 2012. Seitdem bekamen höchstens die Skillbäume eine Überarbeitung spendiert und auch die Oberfläche unterscheidet sich nur leicht.

Zu Beginn von FIFA 18 konnten viele Pro-Clubs-Ligen nicht einmal den Betrieb aufnehmen, da ein Bug das Erstellen von Partien verhinderte. Monatelang nahm sich Publisher EA dem Problem nicht an.

Frischer Wind würde dem Modus auf jeden Fall gut tun. Immerhin ist die Community dahinter alles andere als klein. Dass EA Sports bei FIFA 19 noch Pro Clubs-Änderungen einfügt, scheint unwahrscheinlich. Da es sich allerdings nur um die Beta und nicht um die finale Version handelt, ist in der Theorie noch alles zumindest im Bereich des Möglichen.

von Kristin Banse

We want YOU on Facebook! Werdet Teil unserer Community und bleibt immer auf dem Laufenden.

eSport Studio
eSport Studio

Das Ziel des mittlerweile 20-köpfigen Teams des eSport Studios ist es, den eSport zusammen mit seinen Partnern multimedial erlebbar zu machen! Die in Hamburg ansässige Redaktion berichtet in Zusammenarbeit mit starken Partnern über das alltägliche eSport-Geschehen.