FIFA 18 TOTW 23 Predictions: Das mögliche Team der Woche

Jeden Mittwoch veröffentlicht EA SPORTS das neue Team der Woche. Wir wagen einen Blick in die Glaskugel und stellen euch vor, welche Spieler es beinhalten könnte.

  • von eSport Studio am 20.02.2018, 11:53 Uhr

Beim sogenannten Team of the Week (TOTW) oder Team der Woche werden Fußballprofis für ihre guten Leistungen auf dem Platz geehrt und erhalten dafür in FIFA Ultimate Team eine besondere Karte. Diese In-Forms haben bessere Werte als die Standard-Versionen der Kicker und können euer Team mächtig aufwerten.

Diese Spieler könnten im TOTW 23 enthalten sein:

Torhüter

Stephane Ruffier – AS Saint-Etienne: Der französische Goalkeeper hat seine Mannschaft AS Saint-Etienne am Wochenende vor vier Toren bewahrt und wurde vom Fußballmagazin L’Équipe hochgelobt.

Verteidiger

Jordi Alba – FC Barcelona: Vom Ergebnis her schien der 2:0-Sieg über den SD Eibar eine klare Sache. Tatsächlich hatte die Defensive der Katalanen einiges zu tun. Alba machte dem einen oder anderen Angriffsversuch einen Strich durch die Rechnung und schoss in der 88. Minute sogar selbst ein Tor.

Kamil Glik – AS Monaco: Der französische Fußballklub setzte sich am Wochenende mit einem 4:0-Sieg über Dijon FCO durch. Glik konnte in der Nachspielzeit nochmals den Ball im Netz unterbringen und zeigte allgemein auf dem Rasen eine beeindruckende Leistung.

Holger Badstuber – VfB Stuttgart: »Einen Turm« nannten die Stuttgarter Nachrichten die Leistung Badstubers in der Partie gegen Augsburg. Beim Fußballmagazin kicker schaffte er es in die Elf des Spieltages. Der Abwehrchef glänzte beim ersten Auswärtssieg des VfB.

Mittelfeld

Marco Asensio – Real Madrid: In der spanischen Liga stand am Wochenende die Partie zwischen Real Madrid und Betis Sevilla an, die Fans ein Torspektakel vom Feinsten bot. Mit beteiligt war Asensio, der zwei Mal den Ball im Netz versenkte.

Luiz Gustavo – Olympique Marseille: Gustavo schoss zwar in der Partie gegen Bordeaux kein Tor, beeindruckte aber dennoch mit seiner Leistung und wurde so zum Man of the Match gewählt.

Giacomo Bonaventura – AC Mailand: Ganz knapp gewann der AC Mailand am Sonntag gegen Sampdoria: Das entscheidende Tor kam allerdings von Bonaventura, was ihm sogar eine 7.5-Bewertung vom Fußballmagazin Gazetta einbrachte.

Marlos – Schachtar Donezk: 5:0 lautete das Ergebnis am Freitagabend nach der Partie zwischen Donezk und Tschernomorez Odessa. Marlos schoss nicht nur zwei Tore selbst, sondern legte auch die anderen drei vor.

Giuliano – Fenerbahce Istanbul: Der Brasilianer wechselte erst im August 2017 in die türkische Süper Lig, überzeugt aber bereits auf allen Ebenen. Auch am Freitag gegen Alanyaspor glänzte Giuliano wieder, indem er zwei entscheidende Tore für Fenerbahce schoss.

Stürmer

Edinson Cavani – Paris Saint-German: Neben Draxler, Neymar und Di Maria traf auch Edinson Cavani in der Partie gegen den RC Strasbourg – und das gleich zweifach. Diese Leistung könnte dem Stürmer seine zweite Team-der-Woche-Karte bescheren.

Robert Lewandowski – Bayern München: Nur ganz knapp gewann Bayern am Wochenende gegen Wolfsburg. Der Sieg ist vor allem Robert Lewandowski zu verdanken, der in der Nachspielzeit einen Elfmeter versenkte und so die Bayern zum Sieg führte.

Welche elf Spieler es tatsächlich ins Team der Woche schaffen, seht ihr am Mittwoch ab 16 Uhr. Dann veröffentlicht EA SPORTS das TOTW 23.

von Kristin Banse 

We want YOU on Facebook! Werdet Teil unserer Community und bleibt immer auf dem Laufenden.

eSport Studio
eSport Studio

Das Ziel des mittlerweile 20-köpfigen Teams des eSport Studios ist es, den eSport zusammen mit seinen Partnern multimedial erlebbar zu machen! Die in Hamburg ansässige Redaktion berichtet in Zusammenarbeit mit starken Partnern über das alltägliche eSport-Geschehen.

Passende Produkte

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken