FIFA 18: Top-Partien-Predictions für den 10. April 2018

Ihr wollt ohne großen Aufwand Münzen in FIFA 18 verdienen? Top-Partien-Predictions sind dafür perfekt geeignet. Wie es geht und welche Top-Partien euch am 10. April 2018 wahrscheinlich erwarten, zeigen wir euch hier.

  • von eSport Studio am 05.04.2018, 17:21 Uhr
Mit dem BVB könnt ihr in FUT viele Münzen machen.

Münzen in FIFA Ultimate Team zu verdienen, war noch nie einfacher als in FIFA 18. Etliche Wege stehen euch dafür zur Verfügung – mit am einfachsten sind Top-Partien.

Jede Woche veröffentlicht EA SPORTS vier Squad Building Challenges, mit denen ihr euren Geldbeutel auffüllen könnt.

Was Top-Partien-Predictions sind

Bei Squad Building Challenges (SBC) geht es darum, FUT-Karten für Belohnungen einzutauschen. Manchmal erhaltet ihr Spieler, manchmal Kartenpackungen. Top-Partien sind nichts anderes als besondere SBCs.

Basierend auf einer Begegnung zweier Fußballteams auf dem realen Rasen, veröffentlicht EA SPORTS vier spezielle SBCs. Trifft zum Beispiel Real Madrid auf den FC Barcelona und die Begegnung bekommt in FIFA 18 eine Top-Partie, habt ihr die Möglichkeit ein Team gegen Belohnungen einzutauschen.

Die Bedingung ist allerdings, dass eure Mannschaft mindestens einen Real- und einen Barcelona-Profi beinhalten muss.

So funktioniert’s

Schaut ihr euch schon vorher um, welche Begegnungen heiße Anwärter auf eine Top-Partie sind, dann könnt ihr mächtig Münzen machen.

Hauptsächlich geht es darum, die FUT-Karten der Profis schon vorher zu kaufen und dann hinterher teurer abzustoßen. Allerdings geht es darum, nur günstige Spieler zu kaufen.

Der Preis von Kickern wie Ronaldo wird sich wegen einer Top-Partie nicht verändern.

Diese Top-Partien könnten am 10. April 2018 anstehen

FC Schalke gegen Borussia Dortmund

Es ist eine der hitzigsten Rivalitäten der Bundesliga: Dortmund gegen Schalke. Am Sonntag, den 15. April 2018 steht das nächste Revierderby an – diesmal in der Veltins-Arena in Gelsenkirchen.

Als wäre das nicht schon Grund genug für eine Top-Partie, kämpfen die zwei Mannschaften momentan um den zweiten Tabellenplatz. Mit beiden Teams könntet ihr hier Münzen verdienen, wenn ihr euch auf die günstigeren Spieler konzentriert.

Allerdings gibt es viele Dortmund- und Schalke-Profis auf dem Markt, weswegen ihr nicht mit Milliarden-Gewinnen rechnen solltet.

PSV Eindhoven gegen Ajax Amsterdam

»De Topper« nennen die Niederländer die Begegnung zwischen Eindhoven und Amsterdam. Bis ins Jahr 1931 reicht die Rivalität nun schon zurück und spitzt sich seither immer weiter zu.

Wollt ihr einen soliden Gewinn aus der Top-Partie rausholen, dann konzentriert euch hier am besten auf PSV Eindhoven-Spieler. Sie sind deutlich günstiger und seltener.

Benfica gegen FC Porto

Am Sonntag, den 15. April 2018 steht in der portugiesischen Liga das Spiel zwischen Benfica und dem FC Porto an – auch als »O Classico« bekannt.

Lissabon und Porto sind die größten Städte Portugals, zusätzlich sind beide Vereine die erfolgreichsten des Landes. Dadurch entwickelte sich eine Rivalität, die bis heute anhält.

Konzentriert ihr euch hier auf Benfica, erwarten euch einige Münzen – obwohl die Preise der Spieler bereits steigen.

Lazio Rom gegen AS Rom

Das Derby der italienischen Hauptstadt heißt »Derby della Capitale« (übersetzt: Hauptstadt-Derby) und bezeichnet das Aufeinandertreffen von Lazio Rom und AS Rom.

Es ist eine der hitzigsten Begegnungen Italiens und hat schon häufig Verletzte gefordert. Dementsprechend ist das Match ein heißer Anwärter auf eine Top-Partie.

Bonus: Bayern München gegen Borussia Mönchengladbach

Zwei Top-Partien aus derselben Liga scheint unwahrscheinlich. Trotzdem ist Bayern gegen Gladbach eine mögliche Alternative zum Revierderby.

Bei den Bayern-Spielern wird sich zwar im Preis nicht viel verändern, aber bei Borussia Mönchengladbach könntet ihr den einen oder anderen Schnapper machen.

Welche Begegnung es in die Top-Partie schafft, zeigt sich am 10. April 2018. Dann stehen die SBCs für eine Woche zur Verfügung.

von Kristin Banse

We want YOU on Facebook! Werdet Teil unserer Community und bleibt immer auf dem Laufenden.

eSport Studio
eSport Studio

Das Ziel des mittlerweile 20-köpfigen Teams des eSport Studios ist es, den eSport zusammen mit seinen Partnern multimedial erlebbar zu machen! Die in Hamburg ansässige Redaktion berichtet in Zusammenarbeit mit starken Partnern über das alltägliche eSport-Geschehen.