Far Cry 5 Trailer: 10 versteckte Details zu Koop, Gameplay & Co.

Der Enthüllungs-Trailer von Far Cry 5 hält einige Details versteckt, die bei genauem Hinsehen ein wenig über das Gameplay verraten. Wir zeigen euch, was ihr vielleicht übersehen habt.

  • von Sebastian Weber am 29.05.2017, 13:17 Uhr

Am vergangenen Freitag hat Ubisoft einen Schwung an Trailern zu seinem Ego-Shooter Far Cry 5 veröffentlicht, die Ausschnitte aus dem Spiel zeigen und einige der Charaktere genauer vorstellen.

Der Open-World-Shooter soll am 27. Februar 2018 für PC, PlayStation 4 und Xbox One erscheinen. Darin tretet ihr in der Rolle eines jungen Sheriff im fiktiven Gebiet Hope County, Montana gegen einen religiösen Kult an, der Land und Leute unterjocht.

Vor allem der Trailer mit den Spielszenen zeigte allerlei Details, die leicht zu übersehen sind, aber etliche Informationen zum Spiel und zur Spielwelt geben. Wir fassen diese für euch zusammen, allerdings handelt es sich hierbei nicht um gesicherte Informationen!

Hier zunächst noch einmal der Trailer für euch:

1. Easter Eggs

Die Entwickler von Ubisoft verstecken gerne einmal Easter Eggs in ihren Spielen und allen voran gerne die Rabbids, so zum Beispiel im Open-World-Spiel Watch Dogs.

Auch in Far Cry 5 sind die putzigen Gesellen wieder mit von der Partie und dienen zumindest als Wackeldackel-Ersatz im Auto, wie der Trailer gleich zweimal zeigt. Das erste Mal erblickt nur ein Zuschauer mit Adlerauge, das zweite Mal ist dagegen deutlich offensichtlicher.

Welche anderen Easter Eggs Ubisoft noch in Far Cry 5 verbaut, wird sich im Februar 2018 wohl erst zeigen.

2. Tierwelt von Hope County

Hope County scheint wie für ein Far-Cry-Spiel üblich von allerlei Tieren bevölkert. Im Trailer kommen zum Beispiel Kühe, Hunde, Bären, Enten oder Fische vor.

Bären stellen dabei vor allem eine Gefahr dar, wie der arme Teufel zeigt, den Meister Petz im Video verfolgt. Solch eine unangenehme Begegnung der haarigen Art könnte also auch euch zum Verhängnis werden.

Hunde dagegen könnt ihr Gerüchten nach wohl als Begleiter nutzen. Gleichzeitig scheinen aber auch die treuen Vierbeiner durchaus eine Gefahr darstellen, wie das Schild »Warnung vor dem Hund« vermuten lässt.

3. Gameplay: Fahrzeuge

Far Cry 5 ist wie für die Reihe üblich in einer weitläufigen offenen Spielwelt angesiedelt. Diese müsst ihr aber nicht nur zu Fuß durchqueren, sondern könnt verschiedenste Fahrzeuge nutzen, wie der Trailer vermuten lässt.

Zu sehen sind eine Art Jeep, ein Lastwagen, ein Helikopter, ein Flugzeug, ein Quad und sogar ein Kanu. Welches der Fahrzeuge am Ende tatsächlich in eurem Fuhrpark landet, müssen wir abwarten, aber die bisherigen Far-Cry-Spiele waren hier sehr frei und beschränkten den Spieler wenig.

In der Spielwelt gibt es zudem auch Traktoren. Ob diese auch als nutzbare Fahrzeuge dienen könnten, bleibt offen. Sie wären aber eine durchaus witzige Ergänzung im Fuhrpark.

Vor allem Flugzeug, Helikopter und Kanu wären hier spannende Neuerungen, wobei zum Beispiel das Kanu vielleicht neue Taktiken ermöglicht, da ihr euch lautlos fortbewegen könntet.

4. Koop-Modus und Söldner

Far Cry 5 verfügt über einen Koop-Modus, das hat Ubisoft bereits bekannt gegeben. Daher könnte diese Szene im Trailer lediglich zeigen, wie der Spielheld mit dem Koop-Partner durch die Wälder braust.

Gleichzeitig könnte es aber auch bedeuten, dass ihr einen fehlenden Mitspieler durch eine Figur ersetzen könnt, die vom Computer gesteuert wird.

5. Modifizierbare Waffen

Gleichzeitig ist in dieser Szene auffällig, dass die Waffe der schießenden Spielfigur eine besondere Lackierung besitzt. Das könnte darauf hinweisen, dass ihr eure Knarren nach Lust und Laune modifizieren könnt.

Gleichzeitig könnte es aber ebenso bedeuten, dass solche kosmetischen Waffenmodifizierungen als DLCs nur zum Kauf bereit stehen.

6. Ein Fest für Autoschrauber

Neben den Waffen scheint es auch so, als ob ihr auch die verschiedenen Karren verändern könnt. Eine Flammenlackierung auf dem Laster lässt zumindest einen solchen Schluss zu.

Zudem gibt es in einem der Orte von Hope County auch eine Autowerkstatt. Es ist also naheliegend, dass ihr dort demolierte Flitzer wieder auf Vordermann bringen könnt oder die eine oder andere Verbesserung verbauen dürft.

7. Religiöser Kult

In Far Cry 5 tretet ihr gegen eine Sekte namens Eden’s Gate an, die an den baldigen Weltuntergang glaubt und von Joseph Seed angeführt wird.

Die gläubigen Fanatiker wollen daher ihre Mitmenschen auf den rechten Weg bringen, scheuen dabei aber auch nicht vor Gewalt zurück. Diese Gewalttaten scheinen die Anhänger von Seed wohl mit den sieben Todsünden zu begründen.

Einer der Prediger des Kults zum Beispiel ist von Kopf bis Fuß mit diesen übersät, wobei das Wort »Greed«, also Gier, am ehesten ins Auge springt.

Eine andere Szene zeigt ein Todesopfer der Sekte, gekennzeichnet mit dem Wort »Gluttony«. Das heißt übersetzt Völlerei und ist ebenfalls eine der Todsünden.

Zudem auffällig: Die Sekte verwendet ein eindeutiges Symbol, das zum Beispiel auf ihren Wagen prangt, aber teilweise den Anhängern auch auf den Körper tätowiert ist. Somit sind die wahnsinnigen Religion-Fans wohl leicht zu erkennen.

8. Jagen und andere Freizeitgestaltung

In Far Cry 3, Far Cry 4 und Far Cry Primal gab es ein ausgiebiges Crafting-System für das ihr die verschiedenen Wildtiere der Spielwelt erlegen und auseinandernehmen musstest, um Rohstoffe zu gewinnen.

Auch in Far Cry 5 scheint es etwas vergleichbares zu geben: Ein Bild zeigt zum Beispiel einen Jäger kurz vor dem Abschuss von Rotwild. Ein Angler steht an einem See und zieht Fische an Land.

Zudem stehen an den Straßen offensichtlich entsprechende Schilder, die auf Jagdgebiete hinweisen.

In der Stadt Fall’s End gibt es einen Händler, der »Gizzards« verkauft. Das sind Geflügelmägen und diese könnten dazu dienen, Raubtiere anzulocken – ein entsprechendes Bait-System gab es in anderen Far-Cry-Teilen bereits.

9. Orte in Hope County

Hope County ist ein fiktiver Landstrich, der in Montana in den USA angesiedelt ist. Dieser besteht aber offenbar aus mehreren Städten beziehungsweise Orten. Da wäre zum einen Fall’s End, was scheinbar einer der größten Orte der Spielwelt zu sein scheint. Dass der Wasserturm dort wie für Far Cry üblich zur Erkundung der Spielwelt dient, wäre naheliegend.

Im Trailer kommt zudem eine Farm vor, die den Namen »Kellett: Cattle Company« trägt und offenbar in der Hand der Sektenanhänger (erkennbar an den »Uniformen«) ist. Da Far Cry 5 in einer eher ländlichen Umgebung spielt, ergäbe es Sinn, dass es mehrere solcher Farmen in der Spielwelt gibt, die der Spieler nach und nach befreien kann oder muss oder die zum Beispiel Schauplatz von Boss-Kämpfen sind.

Neben der Kellett: Cattle Company gibt es im Trailer zudem noch einen Hinweis auf die »Sunrise Farm«, also einen zweiten, vergleichbaren Ort.

10. Offene Spielwelt

Far Cry 5 ist ein Open-World-Spiel. Diese offene Welt scheint Ubisoft wie so oft sehr nachvollziehbar zu gestalten.

So könnte es verschiedene Radiosender geben, immerhin zeigt der Trailer ein Werbeschild des Senders »Klassik Slam«, der klassische Rockmusik spielt.

Am Baseball-Feld, wo das Schild hängt, stehen dazu Getränkeflaschen am Spielfeldrand, ebenso liegt ein Baseball mit passendem Handschuh herum.

Spannend ist hierbei die Frage nach dem Baseballschläger. Dieser könnte darauf hinweisen, dass ihr ihn einpacken und im Nahkampf als Waffe verwenden könnt – immerhin ist das ein gerne genutztes Utensil in Hollywood-Filmen. Da Ubisoft in Far Cry Primal den Spielverlauf sehr stark auf den Nahkampf gemünzt hat, denken wir, dass dies auch nicht allzu weit hergeholt ist.

Ebenfalls interessant ist das Schild an einem Privatgrundstück, auf dem davor gewarnt wird, dass Eindringlinge keinen Warnschuss erwarten sollten. Das könnte bedeuten, dass die Spielwelt zwar offen ist, aber die Bewohner durch die Bedrohung durch die Sekte schnell auch mal euch die blauen Bohnen um die Ohren jagen, wenn ihr unbedacht umher streift.

We want YOU on Facebook! Werdet Teil unserer Community und bleibt immer auf dem Laufenden.

Sebastian Weber
Sebastian Weber

Seit den ersten Pixelmännchen auf einem Commodore PET, liebt Sebastian Videospiele und hat heute vom PC, über Xbox One, PlayStation 4 bis hin zur Nintendo Switch alles zu Hause stehen, was virtuelle Welten auf den Bildschirm bringt. Dabei sind vor allem Rollenspiele und Action-Titel die erste Wahl.

Passende Produkte

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken