Fallout 4-Mods endlich auf PS4 verfügbar, allerdings mit Einschränkungen

Fallout 4-Mods können nun endlich auch von PS4-Spielern verwendet werden. Der neueste Patch bringt Mod-Support auf Sonys Konsole.

  • von Constanze Thiel am 18.11.2016, 16:05 Uhr

Was für viele PC-Spieler von Fallout 4 schon lange zur Normalität gehört, blieb PS4-Besitzern verwährt – bis jetzt. Denn das neueste Update 1.8 bringt Mod-Support nun auch auf Sonys Konsole. Darüber hinaus sorgt es für Fixes von Sound-Problemen oder gelegentlichen Crashes sowie für allgemeine Performance-Verbesserungen. Die vollständigen Patch Notes findet ihr auf der offiziellen Webseite von Fallout 4-Publisher und Entwickler Bethesda.

Wie die Kollegen von VG24/7 berichten, gibt es dabei aber ein paar Stolpersteine für das Konsolen-Publikum. Denn PS4-Mods für Fallout 4 können nur Gebrauch von Sounds, Texturen & Co. machen, die bereits von Bethesda im Spiel verwendet wurden. Im Klartext heißt das, dass eure Mod-Auswahl stark eingeschränkt wird, wenn ihr das Action-Rollenspiel auf PS4 spielt.

Wie auch schon im Fall von Skyrim müssen sich Konsolen-Besitzer ganz genau überlegen, welche Mods sie installieren. Denn der Speicherplatz dafür ist – sowohl auf PS4 als auch auf Xbox One – limitiert. Während bei Microsofts Konsole 5 GB eingeräumt werden, ist bei der PS4 nur 1GB frei.

Auf Bethesdas Webseite könnt ihr übrigens überprüfen, welche Fallout 4-Mods für PS4 verfügbar sind. Deren neuestes Spiel Dishonored 2 kämpfte kürzlich übrigens mit Performance-Problemen auf PC, die nun mit einem Patch behoben werden sollen.

Constanze Thiel
Constanze Thiel

Winterkind. Superbeast. Lipstick stains & video games. Mother of Xenomorphs. Fährt am Wochenende gerne mit ihren Pokémon raus nach Silent Hill.