Erster DLC für Hearts of Iron 4 angekündigt

Der erste DLC zu Hearts of Iron 4 trägt den den Namen »Together for Victory« und bringt verbesserte Commonwealth-Nationen.

  • von Patricia Geiger am 03.11.2016, 16:26 Uhr

Das Strategiespiel Hearts of Iron 4 bekommt seinen ersten DLC: Mit »Together for Victory« soll das Spielerlebnis für die Nationen des Commonwealth, also Australien, Indien (britische Raj), Kanada, Neuseeland und Südafrika, neu gestaltet werden.

Jedes dieser Länder bekommt mit dem DLC neue nationale Schwerpunkte. Diese beziehen sich auf Technologien, alternative Entwicklungsbäume, Porträts, Anführer sowie Einheiten. Laut den Entwicklern von Paradox soll der DLC die erste Erweiterung sein, mit der die Geschichte jeder Nation im 2. Weltkrieg erzählt wird.

Zusätzlich zu den Inhalten für das Commonwealth gibt es aber auch Neuerungen für den Rest des Spiels. Ein neues Autonomie-System bringt Abstufungen für beherrschte Nationen, außerdem gibt es auch für anderen Länder zusätzliche nationale Schwerpunkte. Komplett neu ins Spiel kommt ein Leihabkommen, über das sich Nationen Fahrzeuge und Ausrüstung von Verbündeten leihen können.

Auch Updates und Patches, beispielsweise beim Kampfsystem, werden demnächst kommen. Wann genau es soweit ist, ist momentan allerdings noch nicht bekannt. Auch einen genauen Termin oder einen Preis für den »Together for Victory«-DLC gibt es noch nicht. Von Paradox heißt es bisher lediglich, dass die Erweiterung bald erscheinen soll.

Patricia Geiger
Patricia Geiger

Mit der ersten PlayStation ist Patricia den Videospielen verfallen und seitdem nicht mehr davon losgekommen, wobei ihr Herz nach wie vor den Konsolen gehört. Eigentlich dreht sich alles um Rollenspiele, Ego-Shooter und Action-Adventures, ab und an wagt sie sich aber auch an Rundenstrategie oder Jump'n'Runs.