Eigener eSport-Kanal der ESL sendet rund um die Uhr

Das eSport-Unternehmen ESL gründet einen eigenen TV-Sender, der ab Mai rund um die Uhr auf Sendung geht.

  • von Patricia Geiger am 29.04.2016, 11:10 Uhr

Das deutsche eSport-Unternehmen ESL hat den Start eines eigenen eSport-Fernsehkanals namens eSportsTV angekündigt, der rund um die Uhr auf Sendung gehen und den Sendebetrieb schon im Mai aufnehmen wird.

Zum Start wird das Programm in den skandinavischen Ländern und dem Baltikum verfügbar sein, gezeigt werden die Hauptwettbewerbe sowie die Turniere der ESL. Die Austrahlung erfolgt über die Viasat-Plattform von MTG, dem schwedischen Mutterkonzern der ESL. Allerdings sei man bereits mit anderen TV-Unternehmen im Gespräch, um das Programm weltweit anbieten zu können, wie es in einer Pressemitteilung heißt. Außerdem werden Partnerschaften mit lokalen Sendeanstalten angestrebt, um dem Publikum ein maßgeschneidertes Programm anbieten zu können.

Aktuell hat die ESL rund 100 Millionen digitale Zuschauer, der neue Sender soll neue Zuschauerschichten erschließen. Zum Programm von eSportsTV gehören unter anderem die Übertragungen der Großveranstaltungen ESL One, Intel Extreme Masters und der Pro League Circuits.

Patricia Geiger
Patricia Geiger

Mit der ersten PlayStation ist Patricia den Videospielen verfallen und seitdem nicht mehr davon losgekommen, wobei ihr Herz nach wie vor den Konsolen gehört. Eigentlich dreht sich alles um Rollenspiele, Ego-Shooter und Action-Adventures, ab und an wagt sie sich aber auch an Rundenstrategie oder Jump'n'Runs.