Dragon Age: Inquisition – Magische Bilder aus dem Rollenspiel

Dragon Age: Inquisition ist das dritte Spiel der Reihe und führt uns nach dem Ausflug in die Freien Marschen in Dragon Age 2 wieder zurück nach Ferelden, wo schon der erste Teil spielte, und Orlais, das Spieler bisher nur aus Romanen zu den Spielen und Ingame-Dialogen kannten.Diesmal ist die Bedrohung für die Welt von Dragon Age größer denn je: Nach den Ereignissen aus Dragon Age 2 kam es zum Krieg zwischen Magiern und Templern, der sich über ganz Thedas ausgebreitet hat. Um die Auseinandersetzung zu beenden, hat das Oberhaupt der Kirche, die Göttliche Justinia, ein Konklave einberufen. Doch das Konklave wird in die Luft gesprengt und alle anwesenden Würdenträger lassen dabei ihr Leben. Schlimmer noch: Überall in der Welt gibt es Risse im Schleier, durch die Dämonen in die Welt gelangen. Als einziger Überlebender der Explosion müssen wir nicht nur um unser Überleben kämpfen, sondern auch noch feststellen, dass wir ein grün leuchtendes Mal auf der Hand haben, mit dem wir die Risse schließen können. Um beide Fliegen mit einer Klappe zu schlagen, schließen wir uns der neu gegründeten Inquisition an, um Thedas vor der neuen Gefahr zu retten.

  • von Patricia Geiger am 05.04.2016, 16:45 Uhr
Patricia Geiger
Patricia Geiger

Mit der ersten PlayStation ist Patricia den Videospielen verfallen und seitdem nicht mehr davon losgekommen, wobei ihr Herz nach wie vor den Konsolen gehört. Eigentlich dreht sich alles um Rollenspiele, Ego-Shooter und Action-Adventures, ab und an wagt sie sich aber auch an Rundenstrategie oder Jump'n'Runs.