Doom erscheint in Deutschland ungeschnitten

Nach der USK-Prüfung steht fest: Der Shooter Doom wird in Deutschland ungeschnitten ab 18 Jahren erhältlich sein. Über die Inhalte gibt eventuell der Quelltext des Closed-Alpha-Tests etwas Aufschluss.

  • von Patricia Geiger am 15.03.2016, 16:31 Uhr
Doom Multiplayer Trailer

Nach Erscheinen des ersten Trailers zum neuen Doom herrschte Unklarheit, ob der Shooter des Entwicklerstudios id Software in Deutschland ungeschnitten oder überhaupt erscheinen würde. Inzwischen hat die USK das Spiel geprüft und keine Jugendfreigabe erteilt – Doom wird also ungeschnitten erscheinen, darf aber nur an volljährige Spieler verkauft werden. Die Freigabe durch die USK war nach dem im ersten Trailer gezeigten, extrem brutalen Gameplay-Szenen durchaus in der Schwebe.

Einem Teilnehmer des Closed-Alpha-Tests ist es außerdem gelungen, Details zu den Inhalten der finalen Spielversion aus dem Quelltext zu ziehen. Darin taucht unter anderem der Hinweise auf einen Nicht-Spieler-Charakter namens Olivia auf. Des Weiteren werden der Spiderdemon und der Archvile als Gegner gelistet und es gibt sowohl KI- als auch Tag-Einträge für den Cyberdemon. 

Der Quelltext enthält vermeintlich auch die Namen unterschiedlicher Kampagnen-Level: The Foundry, Olympia, Surface, Agent Tower, BFG Division, Blood Keep, Crash, Electro Tower, Lazarus, The Titan Realm und The Intro. Die Schwierigkeitsgrade werden sich aller Voraussicht nach an Doom 1 und Doom 2 orientieren.

Patricia Geiger
Patricia Geiger

Mit der ersten PlayStation ist Patricia den Videospielen verfallen und seitdem nicht mehr davon losgekommen, wobei ihr Herz nach wie vor den Konsolen gehört. Eigentlich dreht sich alles um Rollenspiele, Ego-Shooter und Action-Adventures, ab und an wagt sie sich aber auch an Rundenstrategie oder Jump'n'Runs.