Disney beherrscht mit Rogue One und Vaiana die Leiwand

Dank Rogue One: A Star Wars Story und des Animationsfilms Vaiana dominiert Disney die Kino-Charts des ausgehenden Jahres 2016.

  • von Stephan Freundorfer am 28.12.2016, 15:49 Uhr
Vaiana ist Disneys diesjähriger Weihnachtsfilm. Und dabei recht erfolgreich.

Die Rekordjagd von Star Wars 7: Das Erwachen der Macht, den allein am Starttag – den 17. Dezember vergangenen Jahres – über eine halbe Million Menschen in deutschen Kinos sahen, wird das Spin-Off Rogue One: A Star Wars Story zwar nicht wiederholen. Grund zur Freude hat der Disney-Konzern, zu dem auch die Star Wars-Produktionsfirma Lucasfilm gehört, dennoch: Das vor knapp zwei Wochen gestartete, düstere Science Fiction-Märchen hat bei uns den erfolgreichsten Start des Jahres hingelegt und war auch am Weihnachtswochenende Spitzenreiter in den deutschen Kinos. 

450.000 Besucher und ein Einspielergebnis von 5,3 Millionen Euro wurden an den Feiertagen gezählt, insgesamt kommt Rogue One: A Star Wars Story in Deutschland bislang auf rund eine Million Besucher und über 20 Millionen Euro. Weltweit steht der Streifen bei über 500 Millionen US-Dollar.

Doch nicht nur das Prequel zum Star Wars-Debüt von 1977 lockte die Menschen an Weihnachten in die Kinos, auch ein nagelneuer Animationsstreifen wurde gern gesehen und schwang sich auf Platz 2 der Kinocharts: Vaiana heißt der computeranimierte Film, der die Zuschauer seit dem 22. Dezember nach Polynesien entführt. 160.000 waren es am Wochenende, insgesamt zählt Disneys 56. Animationsstreifen bislang 285.000 Besucher. 

Stephan Freundorfer
Stephan Freundorfer