Diese Spiele brauchen unbedingt eine Fortsetzung

Wir alle haben dieses eine Videospiel, von dem wir unglaublich gerne eine Fortsetzung hätten, aber keine bekommen. Auf diese fünf Spiele warten wir schon seit Jahren.

  • von Andreas Sperling am 31.07.2018, 15:35 Uhr

Jeder kennt das: Man findet – manchmal durch Zufall, manchmal durch Empfehlungen eines Freundes – dieses eine ganz besondere Spiel, das einen fesselt und nicht mehr loslässt. Das Problem an der Sache: Oftmals werden die Wünsche nach einer Fortsetzung dieser Spiele nie erfüllt. Die folgenden fünf Spiele gehören leider dazu, hätten aber auf jeden Fall mindestens einen zweiten Teil verdient gehabt.

Vampire: The Masquerade Bloodlines

Das 2004 erschienene Action-Rollenspiel vom ehemaligen Videospiel-Entwickler Troika Games hat eine riesige Fan-Base und erfreut sich großer Beliebtheit. Besonders die großartige Story und Entscheidungsvielfalt werden von Fans und Kritikern gleichermaßen gepriesen.

Rechteinhaber Paradox Interactive versprühte auf der PDX-Convention einen Hauch von Hoffnung. So ließ CEO Fredrik Wester verlauten, dass durchaus Interesse an einer Fortsetzung bestünde, sich das Konzept jedoch »richtig anfühlen« und das passende Team zusammengestellt werden müsse.

XIII

Die Comic-Videospiel-Umsetzung XIII, welche 2003 für den PC erschien, hat nicht nur eine riesige Fan-Base, die nach einer Fortsetzung lechzt: Das Spiel endet auch noch mit einem unglaublich großen Cliffhanger.

2011 erschien zwar ein Point-and-Click-Adventure mit dem Namen »XIII: Lost Identity«, doch der Titel kann eher als Neuinterpretation des Originals angesehen werden und ist keine wirkliche Fortsetzung. Leider verkaufte sich XIII aufgrund mangelhaften Marketings eher schlecht. So scheint es eher unwahrscheinlich, dass Ubisoft die Marke einfach so wieder aufgreift.

Silent Hill

Silent Hill zählt mit elf Fortsetzungen nicht gerade zu den Spielen, welche unter Sequel-Armut leiden. Dennoch ist die Zukunft der Serie mehr als ungewiss und vorerst auf Eis gelegt. Das von Fans herbeigesehnte »Silent Hills« von Entwickler-Legende Hideo Kojima wurde eingestampft.

Konami gab zudem kurz darauf bekannt, sich eher auf die Herstellung von Pachinko-Maschinen zu fokussieren, anstatt ein neues Silent Hill zu entwickeln. So bleibt die Zukunft der Reihe mehr als ungewiss und wir können nur hoffen, dass sich Konami in einigen Jahren seiner alten Stärken zurückbesinnt, oder zumindest die Rechte einem anderen Entwickler überlässt.

WET

2009 erschien das Third-Person-Action Game »WET« von Dead-by-Daylight-Entwickler Behavior Interactive. Zwar konnte das Spiel, rund um Kopfgeldjägerin Rubi Malone, grafisch nicht wirklich punkten, wusste aber im Gegenzug durch kreative und stylische Gameplay-Mechaniken und einen mehr als coolen Metal-Soundtrack zu überzeugen.

Eine bereits begonnene Fortsetzung wurde leider im relativ frühen Entwicklungs-Stadium wieder eingestampft. So müssen die Knarren leider vorerst im Halfter stecken bleiben und wir können nur hoffen, dass es sich Behavior Interactive in Zukunft noch einmal anders überlegt.

Vanquish

Videospiel-Altermeister Shinji Mikami brachte uns 2010 mit Vanquish einen Sci-Fi-Blockbuster, der sich gewaschen hat. Überwiegend positive Reviews, eine beachtliche Menge an Preisen sowie mehr als ordentliche Verkaufszahlen haben noch nicht dazu beigetragen, uns endlich eine Fortsetzung dieses überdrehten Action-Spektakels in die Regale zu spülen.

Doch Hoffnung naht. Ein PC-Port erschien erst 2017 und die Gerüchteküche brodelt ganz gewaltig. So soll laut Branchen-Insider Marcus Sellars, sehr bald eine Fortsetzung angekündigt werden, welche sogar Xbox-One-exklusiv sein soll. Natürlich gibt es dazu noch keine offizielle Bestätigung, aber es lässt doch zumindest die Hoffnung irgendwo am Horizont aufschimmern.

Doch woran liegt es eigentlich, dass für manche Videospiele trotz hoher Qualität, einfach keine Fortsetzung erscheint. Die Antwort darauf, findet ihr in unserem Video.

We want YOU on Facebook! Werdet Teil unserer Community und bleibt immer auf dem Laufenden.

Andreas Sperling
Andreas Sperling

Erstes Spiel: Moon Patrol (Atari 2600), Super Mario Land, Tetris (Gameboy) Lieblingsgenres: Survival Horror, Action-Adventure, Rollenspiele Lieblingsspiele/-serien: Resident Evil, Catherine, Metal Gear Solid 1 & 3, Dead by Daylight